Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. September 2009 | Gemeinderat, Direktionen

Europäischer Tag des Denkmals

Am Wochenende 12. und 13. September 2009, findet der Europäische Tag des Denkmals statt. Unter dem Motto „Am Wasser“ vermittelt die städtische Denkmalpflege Besucherinnen und Besucher am Samstag spannende Einblicke und Informationen über die Berner Wasserversorgung und die Brunnen.

Bern gilt zu Recht als Brunnenstadt. Weit mehr als 100 Brunnen zieren die Gassen und sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Ursprünglich als lebenswichtige Versorgungsquelle für die Bevölkerung errichtet, hat sich ihre Bedeutung und Funktion in den letzten beiden Jahrhunderten grundlegend verändert. Heute sind sie Touristenattraktion und Zierobjekt zugleich.

Am europäischen Tag des Denkmals vom 12. September bietet die städtische Denkmalpflege die Gelegenheit, mehr über die spannende Geschichte der Stadtbrunnen und der historischen Wasserversorgung der Stadt Bern zu erfahren. Die Führungen durch die Untere Altstadt zeigen auf, wie differenziert die Wasserversorgung war, die mit der Stadtgründung im Mittelalter geplant und umgesetzt wurde. Heute bezeugt der erneut sichtbare Stadtbach diese mittelalterliche Leistung.

Besichtigung des Lenbrunnens

Teil der Führung sind ausgesuchte  Brunnen der Unteren Altstadt. Nicht nur die bekannten Figurenbrunnen von Peter Gieng sind Thema, sondern auch weniger geschmückte Anlagen, die im Mittelalter die Trinkwasserversorgung sicherstellten. Auch fehlen Ausführungen über die erlebnisreichen Geschichten einiger Figuren und Brunnenbecken nicht. Zudem besteht die Möglichkeit, die archäologische Stätte des wiederentdeckten Lenbrunnens in den Fundamenten der Staatskanzlei zu besichtigen.
Die Führungen der städtischen Denkmalpflege finden am Samstag, 12. September 2009, um 10, 10.30 und 11 Uhr sowie um 14, 14.30, 15 und 15.30 Uhr statt. Treffpunkt und Start der Führung ist der Gerechtigkeitsbrunnen an der Gerechtigkeitsgasse. Der Besichtigungspunkt Lenbrunnen ist nicht rollstuhlgängig und kann nur im Rahmen der Führung besichtigt werden.

Weitere Informationen auf www.hereinspaziert.ch

Am Tag des Denkmals bieten der Berner Heimatschutz, der Archäologische Dienst des Kantons Bern und die Städtische Denkmalpflege Führungen an. Weitere Informationen über die Angebote am Tag des Denkmals erhalten sie im Internet unter
www.hereinspaziert.ch.

 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile