Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. November 2009 | Gemeinderat, Direktionen

Der Turnweg ist umgestaltet

Heute Montag werden die Arbeiten zur Umgestaltung des Turnwegs in eine Begegnungszone abgeschlossen. Das Projekt dient in erster Linie der Sicherheit der Schulkinder im Breitenrain-Schulhaus.

Im vergangenen Juni hatte der Gemeinderat einen Baukredit von 300 000 Franken gesprochen, damit der Turnweg vor dem Breitenrain-Schulhaus in eine Begegnungszone umgewandelt werden konnte. Zuvor war der Turnweg rund zehn Jahre lang Gegenstand kontroverser Diskussionen im Quartier gewesen: Während Schulkommission, Schulleitung, Elternrat und der Dialog Nordquartier die dauerhafte Schliessung des Turnwegs vor dem Breitenrain-Schulhaus forderten, bezweifelten der Lorraine-Breiten­rain-Leist und die betroffenen Gewerbekreise die Angemessenheit einer solchen Massnahme. Die nun realisierte Begegnungszone entspricht einem Kompromiss, zu dem alle Beteiligten Hand geboten haben.

Die Bauarbeiten begannen Mitte September und dauerten somit rund anderthalb Monate. Die Einfahrt in den Turnweg wurde verengt, die Strassenbreite auf 3,5 Meter reduziert. Infolgedessen mussten die Randsteine auf die neue Strassenbreite versetzt und die Schutzgeländer an die neue Situation angepasst werden. Ein Netz aus parallel und quer zur Strassenführung aufgemalten Streifen machen die Autofahrer und Autofahrerinnen fortan auf die spezielle Verkehrssituation aufmerksam. Zum Abschluss der Arbeiten wurden die Sitzelemente – die so genannten „ilo’s“ (franz.: Inselchen) – montiert.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile