Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Januar 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Umfangreiches Angebot im Zeichen des Internationalen Jahres der Biodiversität

Die Stadtgärtnerei und das Amt für Umweltschutz geben 2010 zum zweiten Mal einen Natur- und Umweltkalender heraus. Der Kalender steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Internationalen Jahres der Biodiversität. Er informiert über rund 200 Führungen, Märkte, Exkursionen, Vorträge, Ausstellungen und praktische Pflegeeinsätze, die von öffentlichen und privaten Organisationen durchgeführt werden. Die kostenlose Broschüre ist ab sofort im Format A5 erhältlich und kann bei den beiden Ämtern bestellt werden. Neu ist der Kalender auch unter www.natur-umweltkalender.ch im Internet verfügbar.

2010 ist das Internationale Jahr der Biodiversität, der Vielfalt an Arten, Sorten und Lebensräumen. Schweizweit beteiligen sich zahlreiche Städte, Gemeinden und Organisationen mit Veranstaltungen und Projekten an diesem Themenjahr. Die Stadt Bern hat im vergangenen Jahr den sogenannten „Countdown 2010“, eine internationale Erklärung zur  Förderung der Biodiversität, unterschrieben und damit zum Ausdruck gebracht, dass sie die Artenvielfalt im Stadtgebiet erhalten und fördern wird.

Natur- und Umweltkalender 2010

Dass dieses Versprechen auch eingehalten wird, zeigt der Natur- und Umweltkalender 2010, den die Stadtgärtnerei und das Amt für Umweltschutz herausgeben. Rund 200 Führungen, Märkte, Exkursionen, Vorträge, Ausstellungen und praktische Pflegeeinsätze bieten den Bürgerinnen und Bürgern im Laufe des Jahres unterschiedlichste Gelegenheiten, sich intensiv mit dem Thema Biodiversität auseinanderzusetzen oder an ihrer Erhaltung aktiv mitzuarbeiten. Zahlreiche Angebote richten sich auch an Kinder und Jugendliche und können gut in den Schulunterricht integriert werden. Organisiert werden die im Kalender aufgeführten Aktivitäten durch die Stadtgärtnerei, den Tierpark, den Botanischen Garten, das Naturhistorische Museum sowie andere private Organisationen oder Personen.

Neues Format und Internetauftritt

Der Kalender ist im Jahr 2009 erstmals erschienen und wird nun aufgrund der positiven Erfahrungen fortgeführt und optimiert. Die neu formatierte Broschüre kann bei der Stadtgärtnerei und beim Amt für Umweltschutz kostenlos bestellt werden. Der Kalender soll durch eine Online-Version im Internet ergänzt werden: Auf der Website
www.natur-umweltkalender.ch könnte man sich dann mittels einer Suchfunktion gezielt eine individuelle Auswahl an Aktivitäten zusammenstellen lassen. Auf der gleichen Seite könnten Anbieter aktuelle Anlässe publizieren, die bei Erscheinen der Druckversion noch nicht bekannt waren.

Grössere Ausstellungen

Das Biodiversitätsjahr 2010 bringt in Bern nicht nur zahlreiche kleinere Führungen und Anlässe mit sich. Massgeblich geprägt wird es daneben von grösseren Ausstellungen, die sich übergreifend mit der Vielfalt an Arten, Sorten und Lebensräumen beschäftigen:

Die Stadtgärtnerei zeigt mit dem Tierpark Dählhölzli und dem Naturhistorischen Museum in der Ausstellung „Wildnis Bern – von Alpensegler bis Zimtrose“, welche seltenen, besonderen oder stadttypischen Tier- und Pflanzenarten überhaupt in Bern vorkommen. Vom 28. April bis zum 30. September kann auf dem gesamten Stadtgebiet an vier Ausstellungsorten und anhand von rund 50 Tier- und Pflanzenporträts erlebt werden, wo und wann man diese beobachten kann und wie Private mit einer zielgerichteten Aufwertung ihrer Gärten zu ihrer Förderung beitragen können.

Der Botanische Garten thematisiert das Thema Biodiversität auf regionaler und globaler Ebene: Seine Ausstellung „Lebensräume – Vielfalt regional bis global“ ist vom 22. April bis 31. Juli im Botanischen Garten zu sehen.

Die Stadtberner Schulen können im Rahmen eines Wettbewerbes ihre jeweilige Schulhausumgebung dokumentieren. Die Ausstellung „Vielfalt rund um’s Schulhaus“ präsentiert im Sommer im Kornhausforum die besten dieser Schülerarbeiten.

Bestelladressen:

Stadtgärtnerei Bern                                                
Monbijoustrasse 36                                                  
Postfach 8332                                                                 
3001 Bern
Telefon 031 321 69 11                                             
E-Mail stadtgärtnerei@bern.ch

 

Amt für Umweltschutz
Postfach 124
3000 Bern 7
Telefon 031 321 63 06



 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentBeispieltexte Pflanzen und Tiere 28.01.2010 195.4 KB
Datei PDF documentReferat Adrian Stiefel (PDF 19 KB) 28.01.2010 19.0 KB
Datei PDF documentReferat Christoph Schärer (PDF 18 KB) 28.01.2010 18.2 KB
Datei PDF documentReferat Luc Lienhard (PDF 120 KB) 28.01.2010 123.0 KB
Datei PDF documentReferat Regula Rytz (PDF 23 KB) 28.01.2010 23.1 KB

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile