Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Januar 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Projekt „Mutachstrasse" vom Kanton ausgezeichnet

Die Stadt Bern erhält für das Projekt „Mutachstrasse“ im Stadtteil III den diesjährigen Preis des Kantons Bern zur Förderung qualitativ herausragender Wohnbauprojekte. Damit erhält die Stadt die Auszeichnung nach 2008 und 2009 bereits zum dritten Mal. An der Mutachstrasse soll eine Siedlung von hoher architektonischer Qualität entstehen, die soziale mit ökologischen Anliegen vereint und eine langfristige Wirtschaftlichkeit verspricht.

Das Projekt „Mutachstrasse“ ist ein wichtiges Stück Stadtentwicklung in Bern. Die Stadt will damit aufzeigen, dass eine nachhaltige Stadtentwicklung auch in einem urbanen Umfeld und unter einem engen Kostenrahmen möglich ist. Die ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte des Wohnungsbaus werden umfassend berücksichtigt. An der Mutachstrasse im Holligenquartier will die Stadt Bern preisgünstigen Wohnraum für verschiedenste Bevölkerungsgruppen schaffen. Aber auch das bestehende Quartier wird von der neuen Siedlung und dessen Infrastruktur profitieren.

Vorreiterrolle im Bereich nachhaltige Stadtentwicklung

Nach der Prämierung der Projekte „Schönberg Ost“ 2008 und  „Stöckacker Süd“ 2009 erhält die Stadt Bern erneut diesen Förderpreis. Das freut die Projektverantwortlichen und spornt an: Mit dem Preisgeld 2009 können Ideen in der geplanten Siedlung vorangetrieben werden, die so sonst im günstigen Wohnungsbau nicht möglich wären. Damit nimmt die Stadt Bern in der nachhaltigen Stadtentwicklung einmal mehr eine Vorreiterrolle ein.

 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile