Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Januar 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Stadt Bern lanciert Kampagne „Mein Pflegestar“ und Gratis-Beratungstelefon

Wer pflegebedürftige Angehörige betreut, leistet eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. In einer Kampagne in Berns Zeitungen, Radios, Trams und Bussen dankt die Stadt Bern diesen engagierten Menschen und macht sie auf ein neues Angebot aufmerksam: auf das Gratis-Beratungstelefon „infodraht“, welches das Schweizerische Rote Kreuz Bern-Mittelland (SRK Bern Mittelland) zusammen mit der Stadt Bern eingerichtet hat.

Ein wichtiges Ziel der städtischen Alterspolitik ist, dass pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich und sinnvoll in ihrer Wohnung bleiben können. Partner oder Partnerinnen, Kinder und Verwandte übernehmen einen grossen Teil der Betreuung, Begleitung und Pflege von Angehörigen und sind somit ein wichtiger Baustein, um dieses Ziel zu erreichen. Die Betreuung von Angehörigen ist erfüllend, bringt aber auch grosse Verantwortung mit sich, ist anspruchsvoll und kräftezehrend.

Rechtzeitige Entlastung wichtig

In der Stadt Bern gibt es viele Möglichkeiten für Angehörige, sich Hilfe und Entlastung zu holen. Die Angebote werden aber oft zu spät in Anspruch genommen, nämlich erst dann, wenn die Belastungsgrenze bereits überschritten ist. Zahlreiche Untersuchungen aus der ganzen Schweiz zeigen, dass Unterstützungsangebote nur dann genutzt werden, wenn der Zugang zu ihnen einfach ist. Eine zentrale telefonische Anlaufstelle wie der „infodraht“ ist deshalb ideal, um pflegenden Angehörigen die Vielfalt an Entlastungsmassnahmen aufzuzeigen. Unter der Gratisnummer 0844 144 144 vermittelt eine Fachperson des SRK Bern-Mittelland von Montag bis Freitag (9-12 Uhr) geeignete Entlastungsmöglichkeiten und berät die Anrufenden am Telefon.

Auch Broschüre erhältlich

Bereits im Mai 2009 hat das Alters- und Versicherungsamt der Stadt Bern die Broschüre „Betreuende Angehörige“ mit allen Entlastungsangeboten der Stadt Bern veröffentlicht. Diese Broschüre ist weiterhin erhältlich und kann unter www.nimmergruen.ch abgerufen werden. Die Kampagne „Mein Pflegestar“ und das Beratungstelefon sind zwei weitere Massnahmen, um betreuende Angehörige zu informieren und den Zugang zu Entlastungsangeboten zu verbessern. In den nächsten zwei Jahren sind Informationsveranstaltungen, weitere Kampagnen und eine optimale Vernetzung der Anbietenden geplant.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentFactsheet infodraht (78KB) 22.01.2010 77.2 KB
Datei PDF documentFallbeispiele infodraht (99KB) 22.01.2010 98.5 KB
Datei PDF documentMedienmitteilung SRK (109KB) 22.01.2010 108.6 KB
Datei PDF documentReferat E. Olibet (38KB) 22.01.2010 37.2 KB
Datei PDF documentReferat U. Zulauf (88KB) 22.01.2010 87.5 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile