Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Februar 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Neuer Wohnraum für Singles und Familien

Der Gemeinderat hat für die Sanierung der städtischen Liegenschaft an der Mattenhofstrasse 29-31 einen Baukredit von 4,135 Millionen Franken gesprochen. Im Zuge der Sanierungsarbeiten am erhaltenswerten Gebäude werden auch zwei neue Familienwohnungen und vier Einzimmer-Loftwohnungen geschaffen.

Die erhaltenswerte städtische Liegenschaft an der Mattenhofstrasse 29-31 wurde in den Jahren 1896/97 erbaut und befindet sich heute im Portfolio des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik. Seit der Erneuerung und Erweiterung der Sanitärräume Ende der 1960er Jahre erfolgten nur noch kleinere Unterhaltsarbeiten. Der bauliche Zustand der Fassaden und Fenster ist mangelhaft und genügt den heutigen Anforderungen in wärme- und schalltechnischer Hinsicht nicht mehr. Zudem besteht Erneuerungsbedarf bei den Küchen und Bädern sowie bei Versorgungs- und Entsorgungsleitungen.

Um den heutigen Wohnbedürfnissen besser Rechnung zu tragen, bleiben von gegenwärtig zwölf Dreizimmerwohnungen deren acht bestehen. Durch Zusammenlegung entstehen zwei neue Familienwohnungen mit je sechs Zimmern. Zusätzlich werden im heute noch ungenutzten Dachgeschoss vier Einzimmer-Loftwohnungen realisiert. Für die umfangreichen baulichen Massnahmen hat der Gemeinderat in abschliessender Kompetenz 4,135 Millionen Franken bewilligt. Die Bauarbeiten sollen im Frühling 2010 beginnen und dauern voraussichtlich ein Jahr.

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile