Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. März 2010 | Gemeinderat, Direktionen

BärenPark Bern: Fehlende Pflastersteine werden nachträglich verlegt

Aufgrund eines Fehlers bei der Abwicklung wurden im letzten Jahr nicht alle Pflastersteine von Spenderinnen und Spendern des BärenParks verlegt. Das wird nun nachgeholt: Im Herbst kommen die noch fehlenden oder falsch gravierten Steine im BärenPark nachträglich an ihren Platz.

Insgesamt 12'000 mit Namen gravierte Pflastersteine wurden während der Aktion „Mit Herz und Stein für den BärenPark“ im letzten Jahr verkauft. Bei der Abwicklung der Daten passierten jedoch Fehler, die für einige der Spenderinnen und Spender unerfreuliche Folgen hatte: Ihr Pflasterstein wurde nicht verlegt oder trug eine fehlerhafte Gravur. „Insgesamt handelt sich dabei bis zum heutigen Zeitpunkt um rund 120 Steine“, sagt Reto Nause, dessen Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie für die Aktion verantwortlich zeichnete. Sofort nach Erkennen des Fehlers habe man Abklärungen getroffen, ob und wo man die fehlenden oder falsch gravierten Steine im BärenPark platzieren könnte, so Nause weiter. Mit positivem Ergebnis: Im Herbst sollen die Pflastersteine nachträglich verlegt werden, als Weiterführung des bereits bestehenden gepflästerten Wegs beim Zollhaus.

 

Aufruf an alle Spenderinnen und Spender

Gleichzeitig ruft die Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie alle Spenderinnen und Spender von Pflastersteinen auf, sich bis spätestens Ende Mai zu vergewissern, ob ihr Stein im BärenPark vorhanden ist. Sollte jemand noch einen fehlenden oder falsch gravierten Stein anmelden wollen, so besteht bis dann letztmals die Möglichkeit dazu. Die Rückmeldungen werden gesammelt, damit die Verlegung der Pflastersteine im Herbst in einem Mal erfolgen kann. Danach werden keine weiteren Pflastersteine mehr verlegt. Unter dem Link www.steingravur.ch/baerenpark-bern.ch findet sich ein Online-Suchtool, das die Position des Steins im BärenPark anzeigt. Auf derselben Seite ist auch das weitere Vorgehen beschrieben, falls der Stein nicht gefunden wird. Neue Bestellungen werden keine entgegen genommen. Die Aktion „Mit Herz und Stein für den BärenPark“ gilt seit Ende Januar 2009 als beendet.

 

So finden Sie Ihren Pflasterstein

Suche nach der Gravur unter www.steingravur.ch/baerenpark-bern.ch. Auf einem Plan wird die Position des Pflastersteins mit der Nummer des Randsteins angegeben. Meldungen über fehlende Steine oder fehlerhafte Gravuren an info@steingravur.ch.

 

 

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile