Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. März 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Bern – Die Sportstadt der Schweiz

Der Gemeinderat hat den Strategieteil des Sport- und Bewegungskonzepts der Stadt Bern verabschiedet. Bis Mitte Februar lief die Konsultation. Die eingegangenen Antworten waren mehrheitlich sehr positiv. Bis im Juni will der Gemeinderat das Massnahmenpaket betreffend Sportförderung und Sportanlagen beschliessen.

Ziel der Strategie des Sport- und Bewegungskonzepts ist es, möglichst viele Menschen in Bern gesund zu bewegen. Dieses Ziel und die grundsätzliche Stossrichtung des Konzepts sind bei Sportvereinen und -verbänden, bei städtischen, kantonalen und eidgenössischen Behörden und anderen Institutionen sehr gut angekommen. 21 Stellungnahmen sind eingegangen und die grosse Mehrheit begrüsst es, dass sich die Stadt eine Sportstrategie gibt, dass sie dabei den Akzent auf die Sport- und Bewegungsförderung setzt und alles unter das Motto „Bern – aus Freude an Sport und Bewegung“ stellt.

Kleine Anpassungen

Aufgrund kritischer Rückmeldungen wurde der Teil Spitzensport leicht angepasst und die explizite Erwähnung einzelner Spitzensportvereine fallen gelassen. Weiter sollen in der überarbeiteten Strategie - wie in der Konsultation angeregt - die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung stärker zur Geltung kommen. Einzelne Stellungnahmen forderten zudem, dass die Stadt nicht nur Sportevents nach Bern holt, sondern dass sie sich auch darum bemüht, Sitz von Sportverbänden und Sport-Produktionsunter-nehmen zu werden.

Polit- und Sportzentrum Bern

In der Konsultation wurde weiter eingebracht, dass sich die Hauptstadtregion Bern auch als Hauptstadt des Sportes etablieren und sich als Sportzentrum der Schweiz profilieren soll. Diese Forderung nimmt der Gemeinderat gerne auf, hat er doch in seiner Strategie 2020 festgeschrieben, dass Bern 2020 die Sportstadt der Schweiz sein soll.

Sportanlagen unter der Lupe

In den nächsten Monaten geht es jetzt darum, abgestimmt auf die Strategie ein Massnahmenpaket zu erarbeiten. Die Massnahmen betreffen einerseits die Sportförderung, andererseits die Sportanlagen. Die Stadt Bern hat beispielsweise ein gutes Angebot an Eisflächen und Freibädern, aber einen Mangel an Hallenbädern und Rasenfeldern. Das Massnahmenpaket soll Auskunft geben, wo die Stadt Prioritäten setzt, wie hoch die Kosten sind und wie die Finanzierung sichergestellt wird. Vor den Sommerferien will der Gemeinderat das Massnahmenpaket beschliessen und zusammen mit der Strategie dem Stadtrat zur Kenntnisnahme unterbreiten.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentSport-und Bewegungskonzept Kurzfassung (51 KB) 17.03.2010 51.0 KB
Datei PDF documentSport-und Bewegungskonzept (5.6 MB) 17.03.2010 5.6 MB

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile