Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. April 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Eine Woche Sport auf dem Bundesplatz

Vom 5. bis 12. Mai 2010 will die Stadt Bern auf dem Bundesplatz beweisen, dass sie die sportlichste Stadt der Schweiz ist. Gemeinsam sammelt die Bevölkerung der Hauptstadt Bewegungszeit und feiert ein grosses Sport- und Bewegungsfest. Unter www.bernbewegt.ch ist das Sportprogramm abrufbar.

Die bewegte Woche in der Stadt Bern vom 5. bis 12. Mai 2010 findet im Rahmen der nationalen Aktion von „schweiz.bewegt“ statt. Ziel der Schweizer Sportwoche ist es, in der Bevölkerung nachhaltig für mehr Bewegung zu sorgen. Über 200 Städte und Gemeinden werden sich im Rahmen von „schweiz.bewegt“ duellieren und möglichst viel Bewegungszeit sammeln. Die Stadt Bern will sich dabei als sportlichste Stadt der Schweiz beweisen und am meisten Bewegungsminuten aller teilnehmenden Gemeinden erreichen. Am Mittwoch, 5. Mai 2010, um 17 Uhr wird „Bern bewegt!“ auf dem Bundesplatz mit einem grossen Auftaktevent eröffnet (siehe unten).

Laufrunde für jeden Tag

Sportangebote, Shows und Konzerte machen die Woche nicht nur zu einem sportlichen Ereignis, sondern auch zu einem Volksfest. Auf dem Bundesplatz wird während sieben Tagen ein attraktives Bewegungs- und Sportprogramm für die ganze Bevölkerung angeboten. Unabhängig von der Tageszeit können nebst dem täglichen Programm eine Laufrunde von sechs Kilometern oder ein Orientierungslauf in der Innenstadt absolviert werden. Auch spazieren ist erlaubt! Bernerinnen und Berner, Personen, die in Bern arbeiten und zur Schule gehen, Touristinnen und Touristen, Jung und Alt haben während dieser Woche die Gelegenheit, die Stadt Bern von ihrer sportlichen Seite kennen zu lernen. Wer sich auf dem Bundesplatz einschreibt und anschliessend spaziert, joggt, läuft, rollt oder an einem Bewegungsangebot teilnimmt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Sportstadt Bern. Die Bewegungsmöglichkeiten sind vielfältig: Von Tai Chi über Fechten, Rudern, Geschicklichkeitsübungen bis hin zum Tanz wird alles angeboten. Bei jeder Aktivität wird die Bewegungszeit aller Teilnehmenden festgehalten und aufsummiert.

Bewegung nachhaltig in den Alltag integrieren

Das Projekt „schweiz.bewegt“ passt hervorragend in die neue Sport- und Bewegungsstrategie der Stadt Bern. Roger Schnegg, Leiter des Sportamtes Bern, sieht die Sportwoche als erste Massnahme im Rahmen der Umsetzung der neuen Strategie. „Künftig sollen Sport und Bewegung in Bern stärker zum Alltag gehören“, so Schnegg. „Mit «Bern bewegt!» haben wir einen Ausgangspunkt und setzen ein wichtiges Zeichen.“

Das Sport- und Bewegungsprogramm wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern gestaltet. Berner Vereine, lokale kommerzielle Sportanbieter sowie sportnahe Organisationen (wie Pro Senectute, „cool and clean“, Gesundheitsförderung Schweiz, Swiss Olympic u.a) sollen „Bern bewegt!“ als Plattform nutzen können, um ihr Sport- und Bewegungsangebot vorzustellen.

Für Projektleiter Martin Rhyner ist die Nachhaltigkeit wichtig. „Bewusst haben wir die Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen gesucht, welche die Angebote auch nach der Sportwoche weiterführen können“, erklärt er. Es sei auch denkbar, dass Aktivitäten, die auf grosse Nachfrage stossen, künftig in öffentlichen Räumen angeboten werden.

Startschuss zu «Bern bewegt!» mit Schweizer Prominenz

Namhafte Schweizer Persönlichkeiten machen die Eröffnungsfeier am 5. Mai 2010 um 17 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern zu einem Ereignis. So werden Bundesrat Ueli Maurer, Nationalratspräsidentin Pascal Bruderer, der Präsident der CVP Schweiz, Christoph Darbelley, und die Vorsteherin der Direktion für Bildung, Soziales und Sport, Edith Olibet, beim Startschuss anwesend sein. Das Sportprogramm wird an diesem Abend mit Spinning, Laufen und Walking sowie Rope Skipping gestartet. Weitere Highlights des Abends sind Showeinlagen des Berner Rappers Youri, des „cool and clean“-Showteams und Ropery sowie Konzerte der Berner Bands Hiliyuma, Gamebois und 6er Gascho.


Alle Informationen zum Anlass gibt es unter www.bernbewegt.ch.

 

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile