Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. April 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Einblick in den Alltag der Mitarbeitenden des Sozialdienstes

Erstmals bietet der Sozialdienst der Stadt den interessierten Bernerinnen und Bernern die Gelegenheit, sich ein Bild von seiner Tätigkeit zu machen. An zwei Tagen zeigen Mitarbeitende des Sozialdienstes, worin ihre Aufgaben bestehen. Zudem wird der neu produzierte Film “…drus use cho…“ gezeigt, in welchem Armutsbetroffene mitwirken.

Am Mittwoch, 21. April 2010 ab 17 Uhr und am Samstag, 24. April 2010 ab 10 Uhr stehen die Türen des Sozialdienstes für die Bevölkerung offen. An der Predigergasse 10 in der Innenstadt hat sie anhand eines Postenlaufs die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die Aufgaben des Sozialdienstes zu informieren: vom Gang zum Sozialdienst über die Anmeldung bis zur Auszahlung der Sozialhilfeleistungen. Mitarbeitende des Sozialdienstes stehen Red und Antwort. Gezeigt wird auch der vom Sozialamt neu produzierte Film „…drus use cho…“, in welchem Armutsbetroffene mitwirken und so ein realistisches Bild vom Leben in der Sozialhilfe zeichnen.

Positives Echo

Vergangenen Mittwoch öffnete der Sozialdienst das erste Mal seine Türen. Rund 40 Besucherinnen und Besuchen haben den Postenlauf absolviert und erfahren, wie die Sozialhilfe abläuft. Nach der Premiere von „…drus use cho…“, an welche auch eine im Film dokumentierte Klientin anwesend war, nutzten die Anwesenden die Gelegenheit, um mit Edith Olibet zu diskutieren.


Tage der offenen Türe im Sozialdienst (Predigergasse 10, Bern)

Mittwoch, 21. April 2010, 17.00 – 20.00 Uhr
Samstag, 24. April 2010, 10.00 – 17.00 Uhr

 

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile