Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Mai 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Übergabe eines Tanklöschfahrzeugs an Weissrussland

Eine hochrangige Delegation aus Weissrussland weilte heute zu Besuch bei der Berufsfeuerwehr Bern. Sie reist nicht mit leeren Händen heim: Anlässlich einer Feier übergaben Gemeinderat Reto Nause und Feuerwehrkommandant Franz Bachmann der Delegation ein Tanklöschfahrzeug.

Hoher Besuch bei der Berufsfeuerwehr Bern: Heute Nachmittag liess sich eine Delegation des Ministeriums für ausserordentliche Situationen aus Weissrussland über die Arbeit der städtischen Berufsfeuerwehr informieren. Auf einem Rundgang bekamen sie unter anderem Einblick in die Einsatzzentrale, die technische Brandprävention sowie die Alarmierung. An zwei Übungen konnten sie den Einsatz der Berufsfeuerwehrleute direkt miterleben. Zum Abschluss übergaben Gemeinderat Reto Nause und Feuerwehrkommandant Franz Bachmann der Delegation im feierlichen Rahmen ein ausgedientes Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Bern. „Das Fahrzeug stand in Bern bereits 25'000 Mal im Einsatz. Ich freue mich, dass es nun auch in Weissrussland Menschen in Not Hilfe bringen kann“, sagte Gemeinderat Reto Nause anlässlich der symbolischen Schlüsselübergabe.

Gegenseitiger Austausch

Das Fahrzeug ist 34 Jahre alt, wiegt 11,6 Tonnen und ist mit allen nötigen Geräten für die rasche Hilfeleistung vor Ort ausgerüstet, so etwa einem Rettungsbrett, Schaufeln oder Ölbindemittel. Es ist im Übrigen nicht das erste Mal, dass die Berufsfeuerwehr Bern andere Länder beim Aufbau ihrer Rettungsinfrastruktur unterstützt: So werden etwa in Tadschikistan alte Feuerwehruniformen der Stadt Bern getragen. Organisiert wurde der Besuch vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) und von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA). Im Rahmen ihres humanitären Programms in Weissrussland, welches Ende April abgeschlossen wurde, engagierte sich die DEZA in den letzten 10 Jahren vor allem in den Bereichen Gesundheit, Katastrophenprävention und Stärkung der Organe der Zivilgesellschaft.

Bildlegende 1: Führung der weissrussischen Delegation bei der Berufsfeuerwehr Bern. Enver Bariev, Minister für ausserordentliche Situationen (ganz links), Franz Bachmann, Kommandant Berufsfeuerwehr Bern (ganz rechts).

Bildlegende 2: Symbolische Schlüsselübergabe, Enver Bariev (links), Minister für ausserordentliche Situationen, und Gemeinderat Reto Nause.

Bildlegende 3: Symbolische Schlüsselübergabe, Enver Bariev, Minister für ausserordentliche Situationen (links) und Gemeinderat Reto Nause.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei JPEG imageTanklöschfahrzeug 1 (JPG 2,5 MB) 19.05.2010 2.5 MB
Datei JPEG imageTanklöschfahrzeug 2 (JPG 2,3 MB) 19.05.2010 2.3 MB
Datei JPEG imageTanklöschfahrzeug 3 (JPG 2,4 MB) 19.05.2010 2.4 MB

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile