Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Mai 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Vielfältiges Angebot in den Quartieren Lorraine und Kirchenfeld

Am kommenden Samstag findet zum zweiten Mal der Berner Umwelttag statt. In den Quartieren Lorraine und Kirchenfeld-Schosshalde laden zahlreiche Aktivitäten und Informationsstände dazu ein, sich mit den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. Am beliebten Bring- und Holtag und am Lorraineflohmi kann zudem nach allerhand wiederverwertbaren Trouvaillen gestöbert werden.

Wie entsteht aus Abfall Kunst? Wo bekommt man hippe Kleider, die fair und ökologisch produziert wurden? Wie wird eigentlich ein ökologischer Fussabdruck berechnet? Und was tun, damit im eigenen Garten wieder mehr Schmetterlinge flattern? Auf diese und andere Fragen gibt der zweite Berner Umwelttag Antworten. Die Stadt Bern und zahlreiche Organisationen und Institutionen aus den Quartieren Lorraine und Kirchenfeld-Schosshalde laden dazu ein, die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf lustvolle und spielerische Art und Weise zu entdecken. Sie sind während des ganzen Tages mit Ständen und Aktivitäten auf dem Thunplatz und am Centralweg präsent und zeigen, dass Umweltschutz in der Stadt Bern nicht nur propagiert, sondern von der Bevölkerung gelebt wird.

Auch der beliebte Bring- und Holtag ist dabei

Der zweite Berner Umwelttag wurde von der Fachstelle Lokale Agenda 21 des Amts für Umweltschutz gemeinsam mit den Quartiervertretungen des Stadtteils IV und dem Verein Läbigi Lorraine organisiert. Er bietet Organisationen aus den Quartieren die Möglichkeit, ihre Angebote und Projekte im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Insgesamt beteiligen sich dieses Jahr 37 Institutionen– vom ÖkoInfoMobil der Stadt über Radio RaBe bis zum Quartierladen. Der Bring- und Holtag findet dieses Jahr ebenfalls im Rahmen des Umwelttages statt. Zu finden ist er auf dem Thunplatz, derweil in der Lorraine am Centralweg ein Flohmarkt zum Stöbern einlädt. Die Aktion auf der derzeit leerstehenden Brache am Centralweg wird unterstützt von Quartierläden und umrahmt mit Musik- und Kunstdarbietungen (ab 15 Uhr). Der Verein Läbigi Lorraine lanciert eine Wunschzettelaktion, wobei die Quartierbewohnerinnen und Quartierbewohner eingeladen sind, ihre Anregungen und Wünsche zum Quartierleben festzuhalten.

Ursprung im ersten UNO-Weltumweltgipfel

Der Umwelttag hat im Übrigen eine lange Geschichte: Begründet wurde er am 5. Juni 1972 nach der ersten UNO-Umweltschutzkonferenz in Stockholm. Seither wird jedes Jahr an diesem Datum der Internationale Tag der Umwelt begangen. Ziel ist es, die Menschen für umweltbewusstes Verhalten zu sensibilisieren.

Allgemeine Informationen zum Berner Umwelttag

Der zweite Berner Umwelttag findet am Samstag, 5. Juni 2010 statt. Angebote im Stadtteil IV, Thunplatz von 9-18 Uhr, Angebote in der Lorraine am Centralweg von
10-22 Uhr.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentProgramm Umwelttag (1.49 MB) 31.05.2010 1.5 MB

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile