Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Juli 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Bahnareal Bümpliz-Nord soll aufgewertet werden

In der Umgebung der S-Bahnstation Bümpliz-Nord sollen neue Dienstleistungsgebäude mit Büros und Wohnungen entstehen. Dafür müssen die Stimmberechtigten einer Änderung der baurechtlichen Grundordnung an der Mühledorfstrasse zustimmen. Der Gemeinderat hat nun die entsprechende Ab-stimmungsbotschaft zu Handen des Stadtrates verabschiedet.

Der grösste Teil des Areals südlich der Bahnstation Bümpliz-Nord wurde früher für den Güterverkehr der Bahn benützt. Heute stehen auf dem Areal ein Stadiongebäude der SBB aus den 1970-er Jahren sowie ein Infrastrukturbau der Swisscom. Mit der Planung Mühledorfstrasse wird nun ermöglicht, diese Bauten zu ersetzen sowie eine sinnvolle bauliche Verdichtung direkte an der S-Bahn-Linie vorzunehmen.

Das Areal rund um die S-Bahnstation Bümpliz-Nord ist wichtig für die städtebauliche Entwicklung: Der Hauptbahnhof ist in drei bis sieben Minuten, das Naherholungsgebiet in zwei Minuten erreichbar und Einkaufmöglichkeiten befinden sich in Fusswegdistanz. Zudem kommt der Bahnstation eine wichtige Verbindungsfunktion für das Quartier Bümpliz/Bethlehem nach innen und aussen zu.

Dienstleistungs- und Wohnnutzung

Die Planung sieht entlang der Mühledorfstrasse eine fünf- bis siebengeschossige Dienstleistungs- und Wohnbebauung mit rund 40 000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche vor. Die Gebäude werden im Erdgeschoss publikumsbezogene Nutzungen enthalten, in den Obergeschossen sind Flächen für Dienstleistungsbetriebe und Wohnungen vorgesehen. Die Stimmberechtigten werden voraussichtlich Ende November 2010 über die Vorlage abstimmen können.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentVortrag des Gemeinderats an den Stadtrat (36 KB) 07.07.2010 35.3 KB

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile