Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. September 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Stabiles Moody’s Rating für die Stadt Bern

Zum dritten Mal liess die Stadt Bern ihre Finanzen für eine Kreditwürdigkeitsanalyse durch die Firma Moody’s durchleuchten. Erneut wurde dabei das Rating Aa2 bestätigt. Das gute Rating trägt der soliden Haushaltslage und der umsichtigen Haushaltsführung Rechnung. Ein noch besseres Rating verhindert der vergleichsweise hohe Schuldenstand der Stadt.

Bereits zum dritten Mal wird die Stadt Bern durch die Firma Moody’s International mit Aa2, der drittbesten Moody’s-Ratingstufe, bewertet. Die hohe Kreditwürdigkeit ist das Resultat einer umsichtigen Haushaltsführung. So konnten in den Jahren 2005 bis 2009 vor Abschreibungen auf dem altrechtlichen Bilanzfehlbetrag durchschnittliche Rechnungsüberschüsse von 7,3 Prozent der laufenden Einnahmen erzielt werden. Gleichzeitig ist es der Stadtverwaltung in diesem Zeitraum gelungen, das Wachstum der laufenden Ausgaben niedrig zu halten. Die Aussagekraft eines international anerkannten Ratings verhilft der Stadt Bern zu besseren Konditionen bei der Kreditbeschaffung.

Ein noch besseres Ratingergebnis wird durch den laut Moody’s nach wie vor relativ hohen Schuldenstand der Stadt Bern verhindert. Die Stadt selber plant, in Zukunft für den steuerfinanzierten Haushalt keine zusätzlichen Fremdmittel aufzunehmen. Allerdings werden die Darlehensbedürfnisse der konsolidierten städtischen Anstalten in der Tendenz steigen.

Die verschlechterte wirtschaftliche Lage 2008/2009 wird sich im Jahr 2010 aufgrund der zeitlichen Verzögerung weiter belastend auf die Steuereinnahmen auswirken. Da die Stadt jedoch gewillt ist, dem Kostendruck mit Einsparungen im operativen Haushalt zu begegnen, wird der Einfluss geringerer Steuereinnahmen auf die Haushaltslage durch Moody’s als begrenzt eingestuft. Der Ratingausblick ist daher stabil.

 

 

Direktion für Finanzen, Personal und Informatik

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile