Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Oktober 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Rehhagstrasse: Sanierung und Umbau zu Fuss- und Veloweg

Ab 11. Oktober wird auf der Rehhagstrasse gebaut: Die Strassenentwässerung und der Strassenbelag werden erneuert, die Schmutzabwasserleitung wird verlegt. Nach den Sanierungsarbeiten wird die Rehhagstrasse zu einem Fuss- und Veloweg umfunktioniert.

Im Juni 2010 hat der Stadtrat den Kredit zur Sanierung der Rehhagstrasse genehmigt und der Umgestaltung zu einem Fuss- und Veloweg zugestimmt. Am 11. Oktober beginnt nun das Tiefbauamt der Stadt Bern mit den Bauarbeiten. Zum einen müssen neue Regenwasserleitungen in die Rehhagstrasse verlegt und an bestehende Entwässerungsleitungen angeschlossen werden. Heute fliesst ein beträchtlicher Teil des Strassenwassers in das unbebaute Umland. Mit Blick auf die weiteren Überbauungen im Gebiet Rehhag ist dieser Zustand aber nicht mehr tragbar.

Sicherheit wird erhöht
Ein weiterer Teil des Projekts Rehhagstrasse ist die Verlegung der kommunalen Schmutzabwasserleitung, die heute auf privaten Parzellen verläuft. Weil dies nicht der gängigen Praxis entspricht, wird die Leitung in den öffentlichen Strassenraum verlegt. Und schliesslich erhält die Rehhagstrasse einen neuen Strassenbelag. Ziel ist, künftig die Bildung von Pfützen und Glatteis zu verhindern und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Dies nicht zuletzt im Hinblick darauf, dass die Rehhagstrasse zu einem Fuss- und Veloweg umfunktioniert wird.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis August 2011. Die Umfahrung der Baustelle Rehhagstrasse ist jederzeit gewährleistet.

 

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile