Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Januar 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Neue Urnennischenmauer im Schosshaldenfriedhof

Ab kommender Woche werden im Schosshaldenfriedhof eine beschädigte Stützmauer ersetzt sowie weitere kleinere Baumassnahmen realisiert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich drei bis vier Monate.

Im Schosshaldenfriedhof stehen verschiedene bauliche Massnahmen an, welche die Stadtgärtnerei ab nächster Woche koordiniert umsetzt. In erster Linie muss die um 1920 erbaute Stützmauer nördlich des Urnenhaingrabfeldes Nummer vier altershalber saniert und durch eine neue Urnennischenmauer ersetzt werden. Damit können gleichzeitig zusätzliche Urnennischen geschaffen werden. Vor der Mauer sind zudem schmale Wechselflorrabatten geplant. Neu wird die Möglichkeit geschaffen, Kränze und Blumen abzulegen. Parallel dazu werden der Weg entlang der Mauer sowie das Bassin im Urnenhaingrabfeld Nummer vier saniert und verschiedene Bäume ersetzt.

Die Arbeiten beginnen am 17. Januar 2011 und dauern voraussichtlich drei bis vier Monate.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile