Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. März 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Das Kinderparlament vergibt den „Olé-Preis“ 2011

An seiner zweiten Sitzung im laufenden Schuljahr vergibt das Kinderparlament (KiPa) der Stadt Bern den Olé-Preis 2011 für kinderfreundliches und den Plämu-Preis 2011 für kinderunfreundliches Verhalten. Zudem erhalten die Kinderparlamentarierinnen und -parlamentarier an der 23. KiPa-Session die Antwort des Gemeinderates auf ihr siebtes Postulat „Rossfeld-Kinder im Schat-ten der Länggasse“.

Daneben stehen folgende Geschäfte im Vordergrund:

  • Abstimmung über einen Antrag der Arbeitsgruppe „Stadtdetektivinnen und Stadtdetektive“: Da sie keine Kriminalfälle lösen, wollen sie neu „Stadtentdeckerinnen und Stadtentdecker“ heissen.
  • Berichte der Arbeitsgruppen zu laufenden Projekten oder Arbeiten, die folgende Fragen beantworten: „Wieso sind die (noch-)Stadtdetektivinnen und Stadtdetektive auf den Hund gekommen?“ und „Warum schreiben die KiPa-Reporterinnen und KiPa-Reporter ausgerechnet über WIKILEAKS?“

Die Session des Kinderparlaments findet am Donnerstag, 3. März 2011 von 14 bis 16 Uhr im Berner Rathaus statt. Sie ist öffentlich und kann von der Tribüne aus verfolgt werden. Gäste sind willkommen.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentProgramm Kinderparlament (62 KB) 01.03.2011 61.3 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile