Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. April 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Bern hat schon wieder 5599 Tonnen CO2 eingespart

Die Klimaplattform der Wirtschaft stellte gestern im Rahmen ihres 16. Business-Lunchs bei PostAuto Bern den Jahresbericht 2010 vor. Mit einem erfreulichen Ergebnis: Die insgesamt 47 Berner Partnerunternehmen der Klimaplattform konnten im letzten Jahr zusammen den CO2-Ausstoss um 5599 Tonnen redu-zieren.

Seit 2006 engagieren sich Berner Unternehmen und das Amt für Umweltschutz für den Klimaschutz: Sie haben sich damals zusammengeschlossen mit dem Ziel, den vielen Worten zum CO2-Ausstoss Taten folgen zu lassen. Mit viel persönlichem Engagement haben sich auch 2010 wieder umweltbewusste Unternehmerinnen und Unternehmer von Grossbetrieben und KMUs für unterschiedlichste Sparmassnahmen in ihren Betrieben engagiert, um damit den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Die 5599 Tonnen eingespartes CO2, die so zusammen gekommen sind, übertreffen sogar das Spitzenergebnis von 2009, das 5151 Tonnen betrug. Alle Projekte und CO2-Reduktionsbeiträge sind im Jahresbericht 2010 zu finden, zusammen mit einem kurzen Firmenportrait der Partnerunternehmen der Klimaplattform der Wirtschaft www.klimaplattform.ch.

Jährliche Steigerung

Für die beteiligten Unternehmen wird es jedes Jahr schwieriger, einen Erfolg auszuweisen: Denn Einsparungen können immer nur im ersten Jahr angerechnet werden, auch wenn die erzielte Wirkung – beispielsweise einer energieeffizienteren Maschine – sich auch in den Folgejahren wieder einstellt. Trotzdem konnte bisher in jedem Jahr der Vorjahresbetrag übertroffen werden: 2007 kamen 350 Tonnen eingespartes CO2 zusammen, im Jahr darauf bereits 2207 Tonnen. Im 2009 konnten 5151 Tonnen ausgewiesen werden und 2010 summierten sich die Einsparungen auf 5599 Tonnen. Kleinere Dienstleistungsbetriebe haben selbstverständlich ein anderes Sparpotential als grosse Produktionsunternehmen. So steht für die Partnerunternehmen denn auch nicht die blosse Zahl im Zentrum, sondern der Tatbeweis und der Austausch mit Gleichgesinnten. Zu letzterem kommt es an den jährlich viermal stattfindenden Business Lunchs, bei denen die Unternehmen ihre Projekte vorstellen.

Das sehr gute Ergebnis von 2010 ist ein exklusiver Leistungsausweis für die 47 Partnerunternehmen. Mit ihrem Verantwortungsbewusstsein haben sie einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz und die Umwelt in Bern gesetzt – und damit bewiesen, dass sich Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit keineswegs ausschliessen.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentJahresbericht Klimaplattform (2.76 MB) 07.04.2011 2.8 MB

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile