Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Mai 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Zweiter ProSpecieRara-Zierpflanzenmarkt in Bern

Am kommenden Sonntag findet zum zweiten Mal der Pro-SpecieRara-Zierpflanzenmarkt in der Elfenau statt. Der Markt ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet und bietet historische Stauden, seltenen Sommerflor sowie zum ersten Mal auch Kräuter und Heilpflanzen an. Das Pflanzenangebot wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm ergänzt. Aufgrund der beschränkten Parkiermöglichkeiten wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

Im vergangenen Jahr hatten die Stiftung ProSpecieRara und die Stadtgärtnerei erstmals einen Markt für historische Zierpflanzen in Bern veranstaltet. So konnten Pflanzenliebhaberinnen und -liebhaber historische Pflanzenschätze für ihren eigenen Garten erwerben und bei Führungen durch den Schaugarten Wissenswertes über historische Zierpflanzen erfahren. Aufgrund des grossen Erfolges findet der Zierpflanzenmarkt künftig jährlich statt.

Alles rund um historische Zierpflanzen

Ob Duftnelken, Mohn, Astern, Emilien oder Rosen in Bio-Qualität – auf dem Platz vor den Orangerien bei der Stadtgärtnerei können sich Interessierte aus dem Angebot von 15 Gärtnereien bedienen. Neben historischen Stauden und seltenen Sommerblumen werden in diesem Jahr zusätzlich Kräuter und Heilpflanzen angeboten. Daneben gibt es Beratungen zur Pflanzung und Pflege sowie regelmässige Führungen durch den ProSpecieRara-Schaugarten und durch die Schauhäuser der Stadtgärtnerei.

Trügerische Vielfalt

In der Schweiz sind heute so viele Zierpflanzenarten und -sorten im Angebot wie nie zuvor. Doch diese Vielfalt trügt: Aufgrund der Vermarktung durch grosse Saatgutkonzerne sind heute auf der ganzen Welt die gleichen Arten und Sorten im Handel – global gesehen hat die Vielfalt abgenommen. ProSpecieRara setzt sich deshalb dafür ein, auch regionale und lokale Pflanzen zu bewahren. Auf dem Zierpflanzenmarkt werden derartige Raritäten wie z.B. die Gartenmargerite „Stern von Stäfa“ angeboten; sie ermöglichen den Käuferinnen und Käufern, in ihrem eigenen Garten einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität zu leisten.

Angebote für Kinder

Der Zierpflanzenmarkt wird von einem attraktiven Rahmenprogramm für Kinder begleitet. Diese können bei der Chasperli-Kutsche Geschichten lauschen oder sich in Work-shops des Grünen Klassenzimmers mit verschiedenen Gartenthemen beschäftigen.

Seltene Kupferhalsziegen

Während des Marktes sind ausserdem vier Kupferhalsziegen in der Elfenau zu Gast. Die Kupferhalsziege ist die seltenste Ziegenrasse der Schweiz – derzeit sind nur noch rund 100 Tiere bekannt. Dank dem Einsatz von engagierten Züchtern und der Stiftung ProSpecieRara konnten ihre Zukunftsaussichten jedoch spürbar verbessert werden.


Details

Datum: Sonntag, 29. Mai 2011, 9-17 Uhr

Ort: Stadtgärtnerei, Elfenauweg 94c, 3006 Bern

Anfahrt: Es wird empfohlen mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. Auf der Buslinie 19 wird eine Extrahaltestelle „Zierpflanzenmarkt“ eingerichtet.

Rahmenprogramm:

Führungen durch den Schaugarten um 10, 13 und 15 Uhr

Führungen durch die Schauhäuser um 12 und 14 Uhr

Führung durch den Landschaftspark um 11 Uhr

Das Kinderprogramm findet während des ganzen Tages statt, die Chasperligutsche hat ihren Auftritt um 11 und 14 Uhr.

Konzert Elfenausommer: 17 Uhr


Bilder zum Zierpflanzenmarkt finden Sie unter www.prospecierara.ch im Bereich Service/Medien.
 
 
 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile