Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Mai 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Ausstellung „Wildnis Bern - von Alpensegler bis Zimtrose“

Die Ausstellung „Wildnis Bern – von Alpensegler bis Zimtrose“ der Stadtgärtnerei, des Naturhistorischen Museums und des Tierparks Dählhölzli wird an neuen Standorten noch einmal präsentiert. Von Ende Mai bis Ende Sep-tember informieren 25 Tier- und Pflanzenporträts über die Artenvielfalt im städti-schen Raum.

Die Ausstellung „Wildnis Bern – von Alpensegler bis Zimtrose“, welche 2010 zum Internationalen Jahr der Biodiversität von der Stadtgärtnerei, dem Tierpark Dählhölzli und dem Naturhistorischen Museum der Burgergemeinde Bern realisiert wurde, stiess auf ein grosses positives Echo. Auf vielfachen Wunsch hin wird die Ausstellung in reduzierter Form an neuen Standorten noch einmal präsentiert: 25 Tier- und Pflanzenporträts können von Ende Mai bis 30. September in der Elfenau, am Aareufer unterhalb der Lorraine, beim Gymnasium Neufeld, in der Parkanlage Brünnengut, an der Vannazhalde und im Gaswerkareal besichtigt werden. Die porträtierten Arten kommen am jeweiligen Standort tatsächlich vor und können mit etwas Glück und Geduld live entdeckt oder beobachtet werden.

Stadt ist wichtig für die Artenvielfalt

Der städtische Raum ist wichtig für die Erhaltung der Vielfalt der Natur. Dies zeigt die Ausstellung anhand von Porträts siedlungstypischer oder seltener Tier- und Pflanzenarten der Stadt Bern. Die Ausstellung will zur Naturbeobachtung in den Wohnquartieren anregen aber auch Tipps geben, wie jede Bernerin und jeder Berner einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten kann.

Informationen im Netz: www.bern.ch/stadtverwaltung/tvs/stadtgaertnerei/veranstaltungen

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei JPEG imageBild 1 (3.11 MB) 17.05.2011 3.1 MB
Datei JPEG imageBild 2 (3.03 MB) 17.05.2011 3.0 MB
Datei JPEG imageBild 3 (3.57 MB) 17.05.2011 3.6 MB

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile