Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. September 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Familienergänzende Kinderbetreuung sehr gefragt

Die familienergänzende Kinderbetreuung in der Stadt Bern ist beliebt. Rund 80 private und städtische Kindertagesstätten (Kitas) und Tageseltern betreuen über 3000 städtische Kleinkinder bis sechs Jahre. Rund 40 Prozent der Kleinkinder werden in der Stadt Bern familienergänzend betreut. Dieser Wert ist gegenüber dem Vorjahr um rund fünf Prozent gestiegen.

Der Bericht „Familienergänzende Tagesbetreuung in der Stadt Bern“ des Jugendamts ist eine Bestandesaufnahme für das Jahr 2010 und enthält statistisches Material zur Entwicklung der Tagesbetreuung in der Stadt Bern. Ergänzend sind Zahlen zur sozialen Situation der betreuten Kinder und ihrer Familien sowie Grundlagen für die mittelfristige Planung in den einzelnen Stadtteilen bis 2012 aufgeführt.  

Lange Anmeldelisten

Obwohl in den vergangenen Jahren mehrere hundert neue Betreuungsplätze geschaffen werden konnten, ist die Anmeldeliste für einen Platz in einer Kita nach wie vor lang. 1175 Kinder sind für einen Platz angemeldet. Das sind 281 mehr als im Vorjahr. Die längsten Anmeldelisten gibt es in den Stadtteilen V (Breitenrain-Lorraine), III (Mattenhof-Weissenbühl) und IV (Kirchenfeld-Schosshalde). Ein Grund für die längeren Anmeldelisten ist neben den gestiegenen Geburtenraten und der höheren Bevölkerungszahl die zunehmende Akzeptanz und Beliebtheit der familienergänzenden Tagesbetreuung.

Neue Kindertagesstätten

Mit der Eröffnung der Kitas Dählhölzli (Kirchenfeld), Bitzius (Schönberg Ost), Bachmätteli (Bümpliz) und der Aussengruppe der Tagesstätte Brünnen konnten 2010 über 80 neue Plätze geschaffen werden. 2011 entstehen weitere 40 Plätze in den Kitas „pop e poppa“ (Weissenbühl), Burgunder (Bümpliz) und Ausserholligen.

Mehr Kleinkinder in der Stadt Bern

Ende 2010 lebten in der Stadt Bern insgesamt 15’311 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Erfreulich ist der Trend, dass die Zahl der Kleinkinder unter sechs Jahren seit einigen Jahren wieder klar zunimmt. Ende 2010 waren es 7688 Kleinkinder, das waren 452 mehr als 2009 und fast tausend mehr als 2003.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentBericht Tagesbetreuung Bern (834 KB) 07.09.2011 833.0 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile