Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. November 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Zwei Direktionen der Stadt erhalten Label von swiss olympic

Zwei Direktionen der Stadt Bern sind für das Lehrjahr 2011/2012 von swiss olympic erstmals mit dem Label „Leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb“ aus-gezeichnet worden.

Die Präsidialdirektion sowie die Direktion für Bildung, Soziales und Sport sind erfreut darüber, dass swiss olympic sie mit dem Label "Leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb" für das Lehrjahr 2011/2012 ausgezeichnet hat. Die beiden Direktionen bieten gemäss swiss olympic die Möglichkeit, Leistungssport und Berufsausbildung optimal zu kombinieren. Insgesamt sechs Lernende machen in den beiden Direktionen derzeit die Ausbildung „Lehre und Sport“. Das heisst, sie absolvieren die kaufmännische Grundausbildung in vier statt drei Jahren und treiben daneben Spitzensport.

Das Label "Leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb" wurde 2009 von swiss olympic geschaffen mit dem Ziel, die Zahl attraktiver Lehrstellen für Leistungssportlerinnen und -sportler erhöhen. Im Kanton Bern sind für das Lehrjahr 2011/2012 43 Lehrbetriebe mit 65 Lernenden in 15 Berufen und 22 Sportarten ausgezeichnet worden. Insgesamt haben 182 Betriebe in neun Kantonen das neue Label erhalten. Damit ein Lehrbetrieb ausgezeichnet werden kann, müssen die Lernenden im Besitz einer Swiss Olympic Talents Card National oder Regional sein. Im Fussball und im Eishockey müssen sie mindestens eine Talents Card Lokal haben. Zudem braucht es eine Koordinationsstelle für Leistungssport und Berufsbildung im Kanton.

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile