Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Oktober 2012 | Gemeinderat, Direktionen

«Rendez-vous Bundesplatz»

Neues Lichtspektakel am Bundeshaus

Nach dem letztjährigen Erfolg ist den Veranstaltern und der Stadt Bern gelungen, die Lichtshow «Rendez-vous Bundesplatz» auch in diesem Jahr wieder möglich zu machen. Morgen Freitag, 26. Oktober 2012, feiert es unter dem Titel «Innovation aus Tradition» Premiere. Neu wird der Verkehr auf dem Bundesplatz während der Vorführungen umgeleitet.

«Rendez-vous Bundesplatz» hat im vergangenen Jahr 330 000 Besucherinnen und Besucher in die Berner Innenstadt gelockt. Angesichts dieses Erfolges hat der Gemeinderat der Stadt Bern Ende 2011 entschieden, eine erneute Austragung mit 180 000 Franken zu unterstützen. Der Lotteriefonds des Kantons Bern, die Burgergemeinde Bern sowie das Migros Kulturprozent sprachen neben dem Hauptsponsor Cailler ebenfalls namhafte Beiträge an das Gesamtbudget von 850 000 Franken.

Neue Verkehrsführung
Erwartet werden dieses Jahr über 500 000 Besucherinnen und Besucher an 120 Vorstellungen (2011: 89 Vorstellungen). Damit sie das Lichtspektakel ungestört geniessen können, wird für alle Vorstellungen jeweils die Amthausgasse auf Höhe Inselgasse gesperrt. Der Busverkehr Richtung Bahnhof wird ca. 20 Minuten vor der ersten Aufführung bis nach Ende der zweiten Aufführung über die Marktgasse umgeleitet. Eine Sperrung und Umleitung für die Seite Bundes-/Kochergasse ist am 26. Oktober, am 2. Dezember und am 27. Dezember geplant. Der Veranstalter setzt zudem zusätzliches Sicherheitspersonal ein.

Die Vorstellungen finden vom 26. Oktober bis am 27. Dezember jeweils um 19 Uhr und um 20.30 Uhr statt. Bis am 1. Dezember wird zweimal täglich «Innovation aus Tradition» gezeigt. Ab dem 2. Dezember wird ein zweites Lichtspektakel hinzukommen, ein «Adventszauber». Er wird jeweils um 19 Uhr an der Fassade des Bundeshauses zu bewundern sein. Am 25. und 26. November 2012 fallen die Vorstellungen wegen des Zibelemärits aus. Am 3. und 10. Dezember fallen die Vorstellungen um 19 Uhr wegen der Session der Eidgenössischen Räte aus.

 

Präsidialdirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile