Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. November 2012 | Gemeinderat, Direktionen

Rendez-vous Bundesplatz

Zusätzliches Lichtspektakel am Bundeshaus

Seit Ende Oktober hat das Licht- und Tonspektakel «Rendez-vous Bundesplatz» 200'000 Zuschauerinnen und Zuschauer angelockt. Ab Sonntag, 2. Dezember, kommt jeweils um 19 Uhr die Show «Feste & Zeit» als Einstimmung auf die Festtage hinzu.

Noch bis am Donnerstag, 27. Dezember 2012, taucht das Licht- und Tonspektakel «Rendez-vous Bundesplatz» die Bundeshausfassade zweimal täglich in Klang und Farbe. Ab Sonntag, 2. Dezember, überraschen die Veranstalter von Starlight mit einer zweiten Inszenierung der bretonischen Lichtkünstler Spectaculaires die Besucherinnen und Besucher. Jeweils um 19 Uhr wird die Show «Feste & Zeit» gezeigt, eine Zeitreise durch mehr als hundert Jahre in neun Sequenzen. Thematisch angelehnt sind die abwechslungsreichen Sequenzen an Glückwunschkarten aus dem 20. Jahrhundert – ein Rückblick mit einem Augenzwinkern. Bis zum 27. Dezember ist «Feste & Zeit» auf dem Bundesplatz zu sehen und zu hören. Einzig am 3. und am 10. Dezember fällt sie wegen Abendsitzungen im Rahmen der Session des Parlaments aus.

Samichläuse am 2. Dezember auf dem Bundesplatz
Vorweihnachtliche Stimmung werden am 2. Dezember die Samichläuse der Samichlouszunft Bärn verbreiten. In Begleitung von Schmutzli und Esel verteilen Sie um 18.30 Uhr auf dem Bundesplatz Schokolade, Nüsse und Mandarinen, bevor im Anschluss das Son et Lumière-Spektakel beginnt. Weiterhin erfreuen können sich die Besucherinnen und Besucher an der bisherigen Show «Innovation aus Tradition», die ein sinnliches Erlebnis über Schweizer Errungenschaften bietet. Diese Vorführungen finden wie bisher jeweils um 20.30 Uhr statt.

Breite Unterstützung und fruchtbare Partnerschaften
Ermöglicht wird «Rendez-vous Bundesplatz 2012» durch die Zusammenarbeit mit dem Hauptsponsor Cailler sowie die finanzielle Unterstützung der Stadt Bern, des Lotteriefonds des Kantons Bern, des Migros-Kulturprozents, der Burgergemeinde Bern und verschiedenen Berner Institutionen und Organisationen sowie der Bundesversammlung. Als Charity-Partner eingebunden ist Caritas. Deren Erträge aus dem Projekt kommen der KulturLegi zugute, welche sozial schlechter gestellten Menschen die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen ermöglicht. Die SBB und die Berner Hotellerie bieten für die Besucher aus der ganzen Schweiz ein attraktives RailAway-Angebot mit vergünstigter Zugfahrt und Hotelübernachtung an.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei JPEG imageBern Bundeshaus 5 (JPB 4.73 MB) 29.11.2012 4.7 MB
Datei JPEG imageBild Bundeshaus 1 (JPG 2.81 MB) 29.11.2012 2.8 MB
Datei JPEG imageBild Bundeshaus 2 (JPG 2.94 MB) 29.11.2012 2.9 MB
Datei JPEG imageBild Bundeshaus 3 (JPG 2.66 MB) 29.11.2012 2.7 MB
Datei JPEG imageBild Bundeshaus 4 (JPG 3.17 MB) 29.11.2012 3.2 MB
Datei JPEG imageBild Bundeshaus 6 (JPG 2.20 MB) 29.11.2012 2.2 MB

Präsidialdirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile