Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Dezember 2012 | Gemeinderat, Direktionen

Gewaltprävention

Neue Broschüre für Männer und Jungs

Obwohl Männer stärker von Gewalt betroffen sind als Frauen, ist Gewaltprävention für Jungen und Männer in unserer Gesellschaft kaum ein Thema. Das Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz will dies ändern und hat mit Unterstützung der Kantonspolizei Bern eine Broschüre erarbeitet, die Jungs und Männer als Opfer von Gewalt thematisiert.

Männer sind deutlich stärker von Gewalt betroffen als Frauen. Dies zeigen nicht nur polizeiliche Kriminalstatistiken, sondern auch Erfahrungen von Gewalt- und Opferberatungsstellen. Dennoch sind Prävention und Intervention bei Gewalt gegen Jungen und Männer kaum wahrzunehmen. Körperliche Auseinandersetzungen unter Männern werden mitunter sogar als normal betrachtet. «Dabei wird ausgeblendet, dass Männer nicht nur Täter sind, sondern auch Opfer sein können», sagt Ester Meier, Leiterin des Amts für Erwachsenen- und Kindesschutz der Stadt Bern. Das Amt hat deshalb mit Unterstützung der Kantonspolizei Bern eine Broschüre erarbeitet, die Männer und Jungen als Opfer von Gewalt thematisiert.

Tipps für schwierige Alltagssituationen
Die Broschüre gibt Verhaltenstipps für verschiedene Alltagssituationen, etwa für den Ausgang oder für die nächtliche Heimreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie beschäftigt sich aber auch mit Themen wie beispielsweise Mobbing, Gefahren durch sexuellen Missbrauch in Chatrooms oder Gewalt in der Familie. Ein wichtiger Bestandteil der Broschüre ist zudem die Kontaktliste von verschiedenen Anlauf- und Beratungsstellen. Ziel ist es, Jungen und Männern ein niederschwelliges Angebot zu bieten, das ihnen hilft, Gewaltsituationen im Alltag besser einzuschätzen und entsprechend zu handeln. Zudem soll ihnen bewusst gemacht werden, dass Gewalt unter Männern nicht einfach «normal» ist und dazu gehört. 

Broschüre für Frauen und Mädchen
Bereits 2011 hat das Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz eine ähnliche Broschüre für Frauen und Mädchen herausgegeben. Sie stiess auf reges Interesse. Die beiden Broschüren sind kostenlos erhältlich beim Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz (EKS), Telefon 031 321 63 16 oder eks@bern.ch. Sie sind zudem auf der Internetseite des EKS unter http://www.bern.ch/stadtverwaltung/sue/afek/publikationen als PDF-Download verfügbar. Weiter werden sie in Anlauf- und Beratungsstellen aufgelegt.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentBroschüre Sicherheitstipps (PDF 1.6 MB) 18.12.2012 1.6 MB
Datei PDF documentPräsentation Sicherheitsbroschüre (PDF 335 KB) 18.12.2012 335.5 KB

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile