Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Januar 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Bisherige Aktionäre veräussern ihre Aktien

Verkauf der InoTex Bern AG an Elis

Das Wäschedienstleistungsunternehmen InoTex Bern AG (InoTex), zu gleichen Anteilen von der Stadt Bern, der Inselspital-Stiftung und Mitgliedern des InoTex-Managements gehalten, ist an die französische Elis Gruppe veräussert worden. Die Elis Gruppe ist in 10 Ländern präsent und Marktführerin im Bereich der betrieblichen Wäscheversorgung in Kontinentaleuropa.

InoTex ist eine der grössten Anbieterinnen von Dienstleistungen rund um die betriebliche Wäscheversorgung in der Schweiz und beschäftigt rund 210 Mitarbeitende. Da das Erbringen von Wäschereidienstleistungen sowohl für die Stadt Bern als auch für die Inselspital-Stiftung keine Kernaufgabe darstellt, hat das Aktionariat beschlossen, die InoTex an eine Gruppe mit ausgewiesenem Branchen-Know-how und einer langfristigen Strategie für das Unternehmen zu verkaufen. 

Elis legt das überzeugendste Kaufangebot vor
Im Rahmen des Verkaufsprozesses wurden mehrere potentielle Käufer gezielt angesprochen. Die Elis Gruppe konnte den Kauf, namentlich aufgrund der InoTex gebotenen Perspektiven und eines attraktiven Kaufpreises letztlich für sich entscheiden. Elis legt ihr Engagement langfristig an und beabsichtigt mit dem bestehenden Management ihre Geschäftsaktivitäten in der Deutschschweiz aus dem Standort Bern heraus weiterzuentwickeln.

InoTex als Teil einer Wachstumsstrategie
Elis betreibt über 100 Wäschereien in Europa (Frankreich, Schweiz, Deutschland, Belgien, Italien, Spanien und Portugal) und bedient über 290‘000 Kunden. 2011 erzielte das Unternehmen mit über 14‘500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro. Elis verfolgt in der Schweiz eine Wachstumsstrategie. Der Erwerb der InoTex wird ihr aufgrund ihrer modernen Infrastruktur und des hohen, kundenorientierten Qualitätsstandards eine verstärkte Bedienung der Deutschschweiz ermöglichen. Die Arbeitsplätze erscheinen somit als gesichert. Der Wäschereibetrieb wird in das bestehende Netzwerk der Elis integriert, welches schweizweit bereits 10 industrielle Anlagen umfasst (bekannt namentlich unter den Marken Lavotel, Blanchâtel, Papritz, Domeisen, SNDI, Blanchival). Damit wird die Schweiz zum zweitwichtigsten Markt für Elis.

Die InoTex Bern AG
Als innovativer Wäschedienstleister bietet die InoTex Bern AG umfassende Lösungen für die textile Vollversorgung von Betrieben des Gesundheitswesen und der hygienesensiblen Industrie. Vormals als Zentralwäscherei Bern tätig, ist das Unternehmen seit 2000 privatwirtschaftlich organisiert. Bis zu 300 Kunden aus der ganzen Schweiz nutzen das vielseitige Dienstleistungsangebot. Der Umsatz 2012 belief sich auf rund 34 Millionen Franken. Die InoTex Bern AG beschäftigt aktuell rund 210 Mitarbeitende inklusive 13 Lernende. 5% der Stellen sind für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung reserviert. Das Unternehmen, zertifiziert nach ISO 9001 und 14001, profiliert sich durch einen schonenden Umgang mit Ressourcen, seinem sozialen Engagement und seiner Dienstleistungsphilosophie.


 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentMM_InoTex Verkauf_francais (PDF 93 KB) 28.01.2013 92.8 KB

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile