Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Januar 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten aus dem Gemeinderat

Leistungsverträge mit DOK, TOJ und Spielgruppen bewilligt
Der Gemeinderat hat die Leistungsverträge 2013 mit dem Dachverband für die offene Arbeit mit Kindern in der Stadt Bern (DOK), mit dem Trägerverein für die offene Jugendarbeit in der Stadt Bern (TOJ) und mit der FKS (Fach- und Kontaktstelle) Spielgruppen Kanton Bern genehmigt. Der DOK sorgt für Spielangebote für Kinder in der Stadt Bern. Er betreibt verschiedene Kindertreffs, betreute Spielplätze und eine Fachstelle und erhält 2013 eine Unterstützung von 1,7 Millionen Franken. Der Verein TOJ kümmert sich um die offene Arbeit mit Jugendlichen in der Stadt Bern, betreibt mehrere Jugendtreffs und organisiert verschiedene Projekte für Jugendliche. Die Abgeltung der Stadt beträgt 1,7 Millionen Franken. Der Verein FKS Spielgruppen erhält im Jahr 2013 113'000 Franken. Er führt eine Fachstelle und unterstützt Stadtberner Spielgruppen. Er fördert und sichert die Qualität der Spielgruppen, indem er Beratungen und Weiterbildungen anbietet und vermittelt.

Gemeinderat beantragt Nachkredit für Gemeinwesenarbeit
Der Gemeinderat beantragt beim Stadtrat einen Nachkredit für die Gemeinwesenarbeit für das Jahr 2013. Dieser ist nötig, weil der Kanton als Sparmassnahme die Gemeinwesenarbeit der Stadt Bern nicht mehr über den kantonalen Lastenausgleich mitfinanzieren will. Die Stadt hat gegen den Entscheid des Kantons Beschwerde eingelegt, mit der Begründung, dass sich der Kanton nicht so kurzfristig aus der Finanzierung der Gemeinwesenarbeit zurückziehen könne. Je nach Ausgang des Beschwerdeverfahrens muss die Stadt Bern aber allein aufkommen für die Zahlungen an die Vereinigung für Beratung, Integrationshilfe und Gemeinwesenarbeit (vbg), das Mütterzentrum Bern West, den Familientreff Bern, das Gemeindehaus Burgfeld sowie die «Spysi», die Speiseanstalt der Untern Stadt Bern. Die Mehrbelastung für die Stadt beträgt voraussichtlich rund 1,9 Millionen Franken.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
30.01.2013 0 KB
Datei PDF documentVortrag Nachkredit spez. Integrationsangebote 2013 (PDF 95 KB) 30.01.2013 94.7 KB

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile