Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Januar 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Sanierung Stadttheater Bern

Projekt «Theatersalon» soll umgesetzt werden

Der Publikumsbereich des Stadttheaters soll nach den Plänen des Architekturbüros Smolenicky & Partner aus Zürich saniert werden. Das Projekt «Theatersalon» ist als Sieger aus dem Studienauftrag hervorgegangen. Der Beschluss ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

Das Berner Stadttheater soll in den Jahren 2014 und 2015 saniert werden. Zur Frage, wie der Publikumsbereich zukünftig aussehen soll, wurde im Sommer 2012 ein Studienauftrag ausgeschrieben. Im Wettbewerb der sechs eingeladenen Architekturbüros hat das Büro Smolenicky & Partner aus Zürich obsiegt. Die Jury empfiehlt deren Projekt «Theatersalon» zur Weiterbearbeitung und Ausführung. Das Beurteilungsgremium bestand aus sechs Fachleuten aus Architektur und Innenarchitektur sowie fünf Persönlichkeiten aus dem Kreis der Finanzierungsträger des Theaters, darunter Stadtpräsident Alexander Tschäppät, der den Vorsitz innehatte. 

Sobald der Beschluss der Jury rechtskräftig ist, werden alle Projekte, die am Studienauftrag teilgenommen haben, öffentlich ausgestellt. Zuerst aber muss ihn die Beschaffungskommission der Stadt Bern gutheissen und die Einsprachefrist abgewartet werden. Dies dürfte im März der Fall sein. Bis dahin können zu den Projekten keine weiteren Angaben gemacht werden.

Der Publikumsbereich ist der für die Öffentlichkeit sichtbarste Teil der Sanierung und umfasst unter anderem die Bestuhlung, das Foyer, die WC-Anlagen und die Theaterkasse. Dafür wird mit reinen Baukosten von rund 10 Millionen Franken gerechnet.

 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile