Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Mai 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten des Gemeinderats

Fachkommission für Integration gewählt
Der Gemeinderat hat für die Amtsperiode vom 1. Juni 2013 bis am 31. Dezember 2016 folgende Mitglieder in die Fachkommission für Integration gewählt:

  • Christin Achermann, Sozialanthropologin (bisher)
  • Umberto Castra, Sozialpädagoge (bisher)
  • Hilmi Gashi, Migrationsfachmann (bisher)
  • Silvia Kämpfer, Bereichsleiterin Human Resources (neu)
  • Semiramis Kaynak, Gymnasiastin, Mitglied Jugendrat Stadt Bern (neu)
  • Sonia Lopez, Sozialarbeiterin (neu)
  • Tarek Naguib, Rechtssoziologe (neu)
  • Nurcan Şimşek, Projektleiterin (neu)
  • Juliet Jayanthi Sellathurai, Sozialarbeiterin (bisher)
  • Annemarie Sancar, Sozialanthropologin (neu)
  • Cristina Spagnolo, Sozialarbeiterin (bisher)
  • Mohamed Wa Baile, Autor / Bibliothekar (neu)

Die Fachkommission für Integration berät das Kompetenzzentrum Integration bei inte­grationspolitischen Fragen. Sie kann zuhanden der Direktion für Bildung, Soziales und Sport Empfehlungen und Vorschläge zu integrationspolitischen Themen abgeben und unterstützt die städtischen Behörden bei der Vernetzung mit anderen Akteurinnen und Akteuren der Migrationspolitik.

Jugendrat Stadt Bern gewählt
Der Gemeinderat hat für die Amtsperiode vom 1. Juni 2013 bis am 31. Dezember 2016 folgende Jugendliche in den Jugendrat gewählt:

  • Sophie Achermann (neu)
  • Theodor Hilber (bisher)
  • Marigona Isufi (bisher)
  • Semiramis Kaynak (neu)
  • Ragavi Subramaniam (bisher)
  • Clara Wyss (bisher)
  • Fabian Zimmerli (neu)

Der Jugendrat vertritt die Interessen von Jugendlichen gegenüber dem Gemeinderat und berät und unterstützt ihn bei Massnahmen zu einer jugendgerechten Stadt. Er kann Anregungen zu Sachgeschäften abgeben und Empfehlungen betreffend Beiträge aus den Mitteln des Fonds für Kinder und Jugendliche.

Rechenzentrum: Kredit für Neu- und Ersatzinvestitionen
Der Gemeinderat hat zuhanden des Stadtrats einen Kredit von 4,51 Millionen Franken gesprochen, um die technische Informatikinfrastruktur im neuen städtischen Rechenzentrum aufzubauen. Gleichzeitig sollen auch veraltete System- und Netzwerkkomponenten ersetzt werden. Gemäss Stadtratsentscheid vom November 2012 wird das heutige Rechenzentrum vor Beginn der Totalsanierung des Verwal-tungsgebäudes an der Schwanengasse 14 ausser Betrieb genommen und durch einen Neubau im Beerhaus ersetzt.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentVortrag Neues städtisches Rechenzentrum (PDF 200 KB) 15.05.2013 287.7 KB

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile