Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Juni 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Vernehmlassungsvorlage Agglomerationsprogramme

Bundesrat unterstützt wichtige Verkehrsprojekte der Stadt Bern

Die Agglomerationsprojekte der Stadt Bern werden vom Bund durchwegs als gut beurteilt: Das Tram Region Bern, die Zweite Tramachse Innenstadt, das Projekt Zukunft Bahnhof Bern, die Sanierung des Breitenrainplatzes und die Fussgänger- und Velobrücke Breitenrain-Länggasse sollen namhafte Beiträge aus dem Infrastrukturfonds erhalten. Der Gemeinderat begrüsst die bundesrätlichen Entscheide und wird nun dem Stadtrat einen Projektie-rungskredit beantragen.

Heute hat der Bundesrat die Vorlage zur zweiten Generation der Agglomerationsprogramme Verkehr und Siedlung in die Vernehmlassung geschickt. Eine ganze Reihe von Projekten betreffen die Stadt und Region Bern:

Tram Region Bern*

Zusätzliche Projektbestandteile Eiger- und Viktoriaplatz, Verkehrsmanagement (alle A-Priorität)

Zukunft Bahnhof Bern

Der Bund erteilt dem Gesamtkonzept Zukunft Bahnhof Bern und seinen Bestandteilen die A-Priorität.

Zweite Tramachse Innenstadt

Der Bundesrat beurteilt das Projekt wie beantragt als B-Priorität.

Platzgestaltung und Tramführung Breitenrainplatz

Der Bundesrat beurteilt das Projekt wie beantragt als A-Priorität.

Fussgänger- und Velobrücke Breitenrain-Länggasse

Der Bundesrat beurteilt das Projekt wie beantragt als B-Priorität.

* Der Bundesbeitrag für die Hauptbestandteile des Projekts wurde bereits mit der 1. Generation der
Agglomerationsprogramme gesprochen.

Der Gemeinderat ist sehr erfreut über die durchwegs gute Beurteilung der städtischen Agglomerationsprojekte. Mit besonderer Genugtuung nimmt er die die Unterstützung für den Ausbau des Bahnhofs,  der zusätzlichen Projektbestandteile von Tram Region Bern und der zweiten Tramachse zur Kenntnis. Nachdem bereits der Grosse Rat im ÖV-Investitionsrahmenkredit den Kantonsbeitrag an die Projektierung gesprochen hat, kann nun die Projektierung der zweiten Tramachse vorbereitet werden. Der Gemeinderat wird dazu dem Stadtrat im Frühjahr 2014 den notwendigen Antrag für einen Projektierungskredit stellen. Auch die Einstufung der Fussgänger- und Veloverkehrsbrücke Breitenrain-Länggasse in „B-Priorität“ bestärkt den Gemeinderat in seiner Haltung, dass diese Lücke im Langsamverkehrsnetz mit hoher Priorität geschlossen werden soll.

 

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile