Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. Juli 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Aufenthalt in New York

New-York-Stipendien für Tänzerin Anna Huber und Rapper Greis

Die Tänzerin und Choreografin Anna Huber und der Rapper Greis erhalten je ein New-York-Stipendium der Stadt Bern. Sie werden von Februar bis Juli 2014 im East Village wohnen und arbeiten.

57 Berner Kulturschaffende aus allen Sparten haben sich um ein Aufenthaltsstipendium in New York beworben. Ab nächstem Jahr werden erstmals zwei solche Stipendien vergeben, für einen Parterre-Raum mit einem Zimmer und eine Wohnung im gleichen Haus im East Village. Das Stipendium ist dotiert mit 18'000 Franken für Reise- und Aufenthaltskosten. Die Eingaben wurden durch die Abteilung Kulturelles und eine Delegation der Kulturförderungskommissionen geprüft. Ausgewählt wurden die Tänzerin und Choreografin Anna Huber sowie der Rapper Greis.

Anna Huber machte 1995 mit dem Solo "in zwischen räumen" erstmals auf sich aufmerksam, seither profilierte sie sich international als Tänzerin und Choreografin. Anna Huber wurde von 2010 bis 2012 im Rahmen des Kooperativen Fördervertrags von Stadt und Kanton Bern und Pro Helvetia unterstützt; sie war in dieser Zeit Artist in Residence des Berner Tanzhauses Dampfzentrale. 2010 wurde sie mit dem Schweizer Tanz- und Choreografiepreis ausgezeichnet.

Greis wurde 1978 als Grégoire Vuilleumier in Lausanne geboren, lebte seit den frühen 80er Jahren in der Stadt Bern, wo er ab 1997 als Rapper in Erscheinung trat und sich bald überregional und national profilierte. Seine zum Teil zweisprachig gerappten Alben fanden schweizweit grosse Beachtung. Greis erhielt 2007, 2009 und 2013 den Swiss Hip Hop Music Award als bester Solokünstler, 2010 zeichnete ihn MTV mit einem European Music Award als bester Schweizer Künstler aus.


Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile