Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. September 2015 | Gemeinderat, Direktionen

150 Jahre Tiefbauamt

Abschluss in der Orangerie Elfenau

Das Tiefbauamt der Stadt Bern schliesst seine Aktivitäten zum 150-Jahr-Jubiläum mit einer Ausstellung in der Orangerie Elfenau ab. Gezeigt werden die Arbeiten zweier Grafikfachklassen der Schule für Gestaltung Bern und Biel, historische Fotografien und ein Stummfilm über den Bau der Lorrainebrücke.

Das Tiefbauamt der Stadt Bern feiert heuer sein 150-Jahr-Jubiläum. Aus diesem Anlass hat es im Lauf des Jahres verschiedene Aktionen durchgeführt, die alle zum Ziel hatten, die breite Bevölkerung auf die Faszination und Bedeutung von vielfach kaum wahrgenommenen öffentlichen Anlagen aufmerksam zu machen. So befassten sich zwei Grafikfachklassen der Schule für Gestaltung Bern und Biel auf Anregung des Tiefbauamts mit dessen vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten. Der Auftrag an die Studierenden bestand darin, insbesondere die im Boden verborgenen Infrastrukturen – wie beispielsweise die Kanalisation – auf originelle und ungewohnte Art und Weise ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Ein Resultat dieser Zusammenarbeit ist die Ausstellung «Zwischenwelten – das Tiefbauamt aus Sicht der Schule für Gestaltung», welche letztmals vom 30. September bis 18. Oktober 2015 im Parkcafé der Orangerie Elfenau gezeigt wird. Zwei Projekt­ideen der angehenden Grafikerinnen und Grafiker wurden im vergangenen Frühjahr im öffentlichen Raum realisiert und sind nach wie vor zu sehen: ein massstabgetreuer Netzplan auf dem Bahnhofplatz und ein beidseits der Aare, zwischen Dalmazibrücke und Schönausteg markierter Lehrpfad mit Fakten über das Tiefbauamt.

In der Orangerie Elfenau ebenfalls präsentiert werden zudem historische Fotografien, die das Stadtarchiv im Hinblick auf das Tiefbauamt-Jubiläum digitalisiert hat, sowie die 15-minütige Kurzfassung eines Stummfilms über den Bau der Lorrainebrücke in den Jahren 1928 bis 1930.

Hommage an die «Heinzelmänner von Bern»
Die historischen Bilder und der Lorrainebrücke-Film können im Übrigen auf der 150-Jahre-Website des Tiefbauamts ebenfalls betrachtet werden (www.bern.ch/tiefbauamt). Dort ist neuerdings auch das Rap-Video «Die Heinzelmänner von Bern» aufgeschaltet –  ein vierminütiger Film, der von der Berner Videokünstlerin Ursula Wittmer aus eigener Initiative als Hommage an die Strassenreiniger des Tiefbauamts kreiert und produziert wurde.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mittwoch bis Sonntag, jeweils ab 11.00 bis 19.00 Uhr

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile