Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Dezember 2013 | Gemeinderat, Direktionen

«Hochbau Stadt Bern» und «Immobilien Stadt Bern»

Am 1. Januar entstehen zwei neue Abteilungen

Mit der Eingliederung von Stadtbauten Bern (StaBe) in die Stadtverwaltung entstehen ab dem 1. Januar 2014 zwei neue Abteilungen: Hochbau Stadt Bern (HSB) und Immobilien Stadt Bern (ISB). Gemeinsam stellen sie der Öffentlichkeit bedürfnisgerechte Liegenschaften bereit und sorgen für deren Betrieb.

Die Abteilung Hochbau Stadt Bern setzt Hochbauprojekte für städtische Liegenschaften im Verwaltungsvermögen um. Durch Erweiterungen oder Neubauten deckt sie den Raumbedarf der Stadt Bern für Schul-, Sport-, Verwaltungs-, Kultur-, Sozial- und Infrastrukturgebäude. Hochbau Stadt Bern ist zudem verantwortlich für die Instandsetzungsprojekte und die Überwachung der Liegenschaften.

Neues Kompetenzzentrum für Wettbewerbe
Mit dem Bereich Vorstudien und Wettbewerbe innerhalb von Hochbau Stadt Bern entsteht ein neues Kompetenzzentrum für Wettbewerbe für alle städtischen Bauvorhaben, nicht nur im Hochbau, sondern auch für den Tiefbau, den Wohnungsbau und für Stadtgrün. Damit trägt Hochbau Stadt Bern wesentlich zur Erhaltung und Entwicklung der Baukultur der Stadt Bern bei und hilft, die architektonische Qualität sicherzustellen.

Hochbau Stadt Bern wurde aus dem Bauprojektmanagement von Stadtbauten Bern gebildet. Es ist eine Abteilung der Präsidialdirektion mit rund 20 Mitarbeitenden, die von Stadtbaumeister Thomas Pfluger geleitet wird.

Immobilienmanagement aus einer Hand
Aus der Liegenschaftsverwaltung und Teilen von Stadtbauten Bern entsteht die Abteilung Immobilien Stadt Bern. Sie ist als Eigentümervertreterin aller städtischen Liegenschaften die Fachinstanz für Immobilienfragen in der Stadt Bern. Sie bewirtschaftet ab 1. Januar 2014 weiterhin die Wohnhäuser, Geschäftsliegenschaften, Baurechte und landwirtschaftlichen Betriebe des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik. Neu hinzu kommt die Eigentümerverantwortung für die Liegenschaften des Verwaltungsvermögens. Mit dieser neuen Organisation liegt das Management aller städtischen Immobilien nun in einer Hand. Die Abteilung mit ihren rund 350 Mitarbeitenden ist Teil der Direktion für Finanzen, Personal und Informatik und wird von Fernand Raval geleitet.

Erfolgreicher Abschluss des Rückführungsprojekts
Im November 2002 haben die Stimmberechtigten entschieden, per 1. Januar 2003 das Hochbauamt in eine öffentlich-rechtliche Anstalt überzuführen und Stadtbauten Bern zu gründen. Am 15. Mai 2011 wiederum haben die Stimmberechtigten der Rückführung der Stadtbauten Bern in die Verwaltung zugestimmt. Mit der Umsetzung per 1. Januar 2014 wird das Ende 2009 durch den Gemeinderat initialisierte Rückführungsprojekt erfolgreich abgeschlossen.

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile