Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Mai 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Neue Trägerschaft für ein nachhaltiges Projekt

Bauteilbörse kann weitergeführt werden

Die Bieler Syphon AG übernimmt von der Stadt Bern die Bauteilbörse Bern. Damit kann die Wiederverwertung von Bauteilen in Bern weitergeführt werden und sinnvolle Arbeitsplätze für stellenlose Personen bleiben erhalten.

Weil der Kanton Bern der Stadt Bern seit Anfang dieses Jahres weniger Mittel für den Betrieb von Arbeitsintegrationsprojekten zur Verfügung stellt, hat das Sozialamt der Stadt Bern beschlossen, die Bauteilbörse im Könizer Bläuacker aus Kostengründen nicht selbst weiter zu betreiben. Stattdessen wurden mit der Syphon AG, welche in Biel bereits eine Bauteilbörse betreibt, Verhandlungen aufgenommen, um das Projekt in Bern unter einer neuen Trägerschaft weiterführen zu können. Dank einer nun abgeschlossenen Vereinbarung zwischen der Stadt Bern und der Syphon AG wird die ökologisch sinnvolle Wiederverwendung von Bauteilen aus Abbruch- und Umbauprojekten auf Berner Baustellen weitergeführt. Zugleich bleiben dank der Vereinbarung auch Arbeitsmöglichkeiten für stellenlose Personen im Handel mit Occasions-Bauteilen erhalten. Das Führungspersonal der Bauteilbörse Bern wird von der Syphon AG übernommen. Im Gegenzug überlässt die Stadt Bern der Syphon AG das Warenlager der bisherigen Bauteilbörse kostenlos.

Die Bauteilbörse Bern wird am 1. Dezember 2015 unter der neuen Trägerschaft der Syphon AG einen neuen Laden an der Frankenstrasse 70 in Bern-Bümpliz eröffnen.

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile