Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Februar 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Bern feiert den europäischen Tag der Nachbarschaft

Kontakte pflegen, sich gegenseitig unterstützen und Feste feiern: Eine gute Nachbarschaft bedeutet Lebensqualität. Die Stadt Bern begeht am 19. Mai 2017 erstmals den europäischen Tag der Nachbarschaft. Während dieser Tag in vielen Gemeinden der Romandie bereits eine längere Tradition hat, ist Bern zum ersten Mal mit dabei.

Eine gute Nachbarschaft hilft, die Herausforderungen des Alltags besser zu meistern. Am Tag der Nachbarschaft feiern daher in vielen europäischen Ländern Nachbarinnen und Nachbarn gemeinsam ein unkompliziertes Fest. Damit werden die nachbarschaftlichen Bande innerhalb von Häuserblocks, Wohnsiedlungen und Quartieren gestärkt.

Bern ist zum ersten Mal mit dabei

Am 19. Mai macht die Stadt Bern erstmals mit: «Ich freue mich sehr, dass der Tag der Nachbarschaft den Weg nach Bern gefunden hat», sagt Gemeinderätin Franziska Teuscher. In vielen Quartieren bestehen bereits gute und wertvolle Nachbarschafts-Netzwerke und –Initiativen. «Jeder weitere Impuls zur Unterstützung einer aktiven Nachbarschaftspflege ist ein erfreuliches Plus, das sich weiterentwickeln kann», sagt die Sozialdirektorin weiter.

Die Initiative zur Feier des Tags der Nachbarschaft wurde von der Stadt Bern und der Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit (VBG) ergriffen. Mit der Burgergemeinde, dem Regionalverband Bern-Solothurn der Schweizerischen Wohnbaugenossenschaften, dem Förderverein Generationenwohnen sowie Bernmobil konnten Partnerorganisationen gefunden werden, welche die Idee finanziell und ideell mittragen.

Die Stadt Bern tritt an diesem Tag einzig in der Rolle als Promotorin auf und organisiert keine eigenen Festaktivitäten. Über verschiedene Informationskanäle werden Nachbarinnen und Nachbarn ermuntert, sich gegenseitig einzuladen und kennenzulernen. Als Anreiz stellt die Stadt Bern allen, die sich anmelden, ein Fest-Kit mit Einladungskarten, Servietten und Girlanden zur Verfügung. Es findet ein Wettbewerb statt, und auf der Website www.bern.ch/tagdernachbarschaft werden Tipps und Tricks für ein gelungenes Nachbarschafts-Fest aufgeschaltet.

Ziel des Nachbarschaftstags ist, auf die Bedeutung von guten nachbarschaftlichen Beziehungen aufmerksam zu machen. Gute Nachbarschaft macht Freude und ist Voraussetzung für Solidarität und Mitverantwortung im Quartier. Mit dem Tag der Nachbarschaft werden die Bestrebungen der Stadt Bern, die nachbarschaftliche Hilfe gezielt zu stärken, unterstützt.

Der Tag der Nachbarschaft kommt aus Paris

Der «European Neighbours‘ Day» wurde von der «European Federation of Local Solidarity» initiiert und ging erstmals 1999 in Paris über die Bühne. Mittlerweile beteiligen sich über 1450 Partnerstädte in 36 Ländern bzw. über 30 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem globalen Anlass. Nach Zürich und St. Gallen ist Bern die dritte grössere Stadt in der Deutschschweiz, die zum aktiven Begehen des Tags der Nachbarschaft aufruft.

Flyer

Flyer
Titel
Datei PDF documentFlyer Tag der Nachbarschaft

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile