Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Januar 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Ausschreibung des 11. Integrationspreises der Stadt Bern

Das Preisgeld wird verdoppelt

Die Stadt Bern verleiht im Juni den 11. Integrationspreis. Sie zeichnet damit besondere Leistungen für die Integration der Migrationsbevölkerung aus. Dank der grosszügigen Unterstützung der Warlomont-Anger-Stiftung und der Mobiliar konnte das Preisgeld verdoppelt werden. Bis zum 2. März können Bewerbungen für den Preis eingereicht werden.

Der Integrationspreis der Stadt Bern ist neu mit 10‘000 statt 5000 Franken dotiert und wird weiterhin von der Warlomont-Anger-Stiftung finanziert. Zudem wird ein Förderpreis von neu 4000 statt bisher 2000 Franken für ein besonders innovatives Engagement zur Integrationsförderung verliehen. Dieser Preis wird von der Versicherungsgesellschaft Mobiliar gestiftet.

Mit dem Integrationspreis zeichnet die Stadt Bern besondere Leistungen für die Integration der Migrationsbevölkerung aus. Teilnahmeberechtigt sind sowohl juristische als auch natürliche Personen, zum Beispiel Vereine, Firmen, Non-Profit-Organisationen, Kirchgemeinden oder Einzelpersonen. Über die Vergabe entscheidet eine siebenköpfige Jury unter der Leitung von Gemeinderätin Franziska Teuscher. Eingabeschluss ist Sonntag, 2. März 2014. Die Preisausschreibung und weitere Informationen sind zu finden unter: www.bern.ch/integrationspreis

Bewerbungen können direkt ans Kompetenzzentrum Integration geschickt werden:

Kompetenzzentrum Integration
Effingerstrasse 21
Postfach 8125
3001 Bern
031 321 72 13
integration@bern.ch

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentAusschreibung Integrationspreis 14.01.2014
Datei JPEG imageBild Integration 14.01.2014
Datei JPEG imageLogo 14.01.2014

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile