Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. November 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Weihnachtsbaum auf dem Bahnhofplatz

Der Bahnhofplatz wird zum «Wiehnachtsplatz»

Die BERNEXPO GROUPE und die idéeBERN – Vereinigung für Bern schenken der Bevölkerung auch in diesem Jahr einen Weihnachtsbaum und setzen damit ihr Engagement für die Berner Weihnachtstradition fort. Der Baum steht während der Adventszeit zum ersten Mal auf dem Bahnhofplatz und wird am 3. Dezember 2015 mit einem feierlichen «Azündfescht» eingeweiht.

Vom 3. Dezember 2015 bis am 3. Januar 2016 erstrahlt in Bern dank der BERNEXPO GROUPE wieder ein prächtiger «Wiehnachtsboum». Dabei kommt es in diesem Jahr zu einer Premiere: Der Baum wird auf dem Bahnhofplatz aufgerichtet, da die Platzverhältnisse auf dem Bundesplatz wegen der Aktion «Jeder Rappen zählt» und des Nationalbank-Umbaus beschränkt sind. Die rund eine Tonne schwere Weisstanne stammt aus dem Naturpark Gantrisch, wird rund zehn Meter hoch sein und einen Durchmesser von fünf Metern aufweisen. Am 1. Dezember wird die Tanne aus dem Gantrischgebiet in die Hauptstadt transportiert, wo sie mit einer Vielzahl von Lichtern festlich dekoriert wird.

Mitreissender Live-Act vor der «Stillen Nacht»

Zur offiziellen Einweihung ist die gesamte Berner Bevölkerung eingeladen, wenn Stadtpräsident Alexander Tschäppät und Roland Brand, CEO der BERNEXPO GROUPE, das feierliche «Azündfescht» einläuten. Ab 18.00 Uhr stehen den Besucherinnen und Besucher diverse Verpflegungsstände mit Essens- und Getränkeangeboten zur Verfügung. Für die Kleinen ist mit dem Kinderschminken Abwechslung und Spass garantiert. Ab 19.00 Uhr sorgt ein schweizweit bekannter Live-Act mit einem Gratis-Konzert für Stimmung. Um wen es sich dabei handelt, ist bis zum 3. Dezember ein gut gehütetes Geheimnis. Garantiert aber ist: Vorbeikommen lohnt sich!

BERNEXPO GROUPE und idéeBERN – Vereinigung für Bern beleben Tradition neu

Die BERNEXPO GROUPE tritt nach 2014 zum zweiten Mal als Sponsorin des Weihnachtsbaums auf. Damit unterstreicht das Berner Unternehmen, das vor allem als Veranstalterin erfolgreicher Publikums- und Fachmessen sowie als Organisatorin von Events bekannt ist, seine Verbundenheit mit der Stadt und der Region Bern. Im vergangenen Jahr hatte die BERNEXPO GROUPE den Weihnachtsbaum zusammen mit der idéeBERN – Vereinigung für Bern zurück in die Stadt geholt und die beliebte Tradition neu lanciert. Dies nachdem der Weihnachtsbaum in den Jahren 2012 und 2013 der Ton- und Lichtshow «Rendez-vous Bundesplatz» hatte weichen müssen.

 

 

BERNEXPO GROUPE

Die BERNEXPO GROUPE ist ein Live-Marketing-Unternehmen, das jährlich rund 30 Eigen- und Gastmessen sowie über 200 Kongresse und Gastveranstaltungen durchführt. Neben Veranstaltungen auf den 100‘000 Quadratmeter grossen Aussenflächen und dem 41‘000 Quadratmeter grossen gedeckten Veranstaltungsgelände organisiert die BERNEXPO GROUPE auch Messen und Kongresse an weiteren Standorten in der ganzen Schweiz.

BERNEXPO EVENTS, ein Teil der BERNEXPO GROUPE, bietet von der Planung bis zur Realisation und von der Kreation bis zur Logistik die ganze Klaviatur an Dienstleistungen für Veranstaltungen und Kongresse. Mit einer Bruttowertschöpfung von rund 260 Millionen Schweizer Franken ist die BERNEXPO GROUPE ein wichtiger Wirtschaftsmotor für die Stadt und Region Bern mit Ausstrahlung auf die ganze Schweiz.

Logo BERNEXPO GROUPE: Download-Link

 

idéeBERN –Vereinigung für Bern

Die idéeBERN – Vereinigung für Bern widmet sich auf gemeinnütziger Grundlage der Imagepflege für Bern als offene und lebendige Stadt mit menschlichem Mass. Sie vermittelt ideelle Impulse zur Förderung kultureller, wohltätiger, touristischer, sportlicher und wirtschaftlicher Aktivitäten in der Stadt und Region Bern. Sie ist Initiantin des Weihnachtsbaumes und weiteren Aktivitäten in der Stadt und Region Bern.

Bild Weihnachtsbaum Bundesplatz 2014

Bild Weihnachtsbaum Bundesplatz 2014
Titel Bearbeitet
Datei JPEG imageWeihnachtsbaum Bundesplatz 2014 Bernexpo 18.11.2015

idée Bern - Vereinigung für Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile