Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

2. November 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Der Stadtpräsident lädt Migrantinnen und Migranten ein

Migrantinnen und Migranten prägen unsere Stadt in vielfältiger Weise mit. Ob im Quartier, in der Familie oder im Berufsalltag – Bern wäre ohne Migrantinnen und Migranten ärmer und vielerorts gar nicht funktionsfähig. Die Bedeutung der Migrationsbevölkerung Berns will der Gemeinderat am 12. Dezember im Vorfeld des Internationalen Tags der Migrantinnen und Migranten vom 18. Dezember würdigen.

Am 18. Dezember wird weltweit der Internationale Tag der Migrantinnen und Migranten gefeiert – die Stadt nimmt dies zum Anlass, die Bedeutung von Migrantinnen und Migranten für die Stadt Bern zu würdigen. Der Stadtpräsident lädt deshalb alle in Bern wohnhaften Personen, die sich selbst als Migrantinnen und Migranten verstehen, am 12. Dezember in den Sternensaal in Bümpliz ein. Er und seine Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats nehmen die Gäste auf eine Tour de Berne mit: Die fünf Regierungsmitglieder werfen einen Blick auf die Präsenz der Migrationsbevölkerung in ihren jeweiligen Wohnquartieren. Dies je an einem ausgewählten Fokusthema wie Gastronomie, Religion, Wirtschaft etc. Zusätzlich beleuchtet der Präsident der Fachkommission für Integration, Hilmi Gashi, das Thema Migration und Wohnen. Zum Abschluss des Anlasses sind die Gäste zu einem Apéro mit Musik eingeladen.


Migrantinnen und Migranten, die am Anlass teilnehmen möchten, können sich bis zum 2. Dezember 2016 auf anmelden.

Dokumente

Dokumente
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentEinladung und Programm Tag der Migrantinnen und Migranten (PDF, 148 KB) 02.11.2016

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile