Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. Februar 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Personalvorsorgekasse der Stadt Bern mit gutem Anlageergebnis 2015

Die Personalvorsorgekasse der Stadt Bern (PVK) erzielte gemäss provisorischem Jahresabschluss 2015 mit den Vermögensanlagen im vergangenen Jahr eine Performance von 2,21 Prozent (Vorjahr: 8,30%). Das Ergebnis liegt deutlich über den entsprechenden Vergleichsindizes schweizerischer Pensionskassen. Der PK Index der Crédit Suisse zeigte eine durchschnittliche Rendite von 0,95 Prozent, der PK-Barometer der UBS einen Durchschnitt von 0,70 Prozent. Zum positiven Ergebnis trugen insbesondere die Vermögensanlagen in Immobilien und in Aktien Schweiz bei.

Im vergangenen Jahr stiegen die Verpflichtungen gegenüber den Versicherten um 9,1 Mio. Franken auf insgesamt 2,195 Mia. Franken an. Die Vermögenserträge reichten indes knapp nicht aus, um den Deckungsgrad von 93,1 Prozent aus dem Vorjahr zu halten. Per 31. Dezember 2015 betrug der Deckungsgrad 93,01 Prozent. Die Unterdeckung nahm um rund 2,5 Mio. Franken auf insgesamt 153,42 Mio. Franken zu (Vorjahr: 150,89 Mio. Franken).

Die PVK verfügt nach wie vor über eine Reserve auf ihrem Weg der Ausfinanzierung. Der prognostizierte Deckungsgrad aus den Modellrechnungen hatte einen Deckungsgrad von rund 85,47 Prozent per Ende 2015 mit einer Unterdeckung von rund 319 Mio. Franken ergeben.

Über die definitive Jahresrechnung 2015 beschliesst die Verwaltungskommission Ende April 2016.

Personalvorsorgekasse der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile