Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Mai 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Städtisches Altersforum 2015

Einsam im Alter? Das muss nicht sein

Wege aus der Einsamkeit, Umgang mit Demenz und im Alter aktiv und engagiert sein: Diese und weitere Themen wurden am 19. Mai 2015 anlässlich des 8. städtischen Altersforums im Kornhaus Bern behandelt. Rund 320 Personen haben an der Tagung teilgenommen.

«Bern ist als erste Deutschschweizer Stadt ins WHO-Netzwerk der altersfreundlichen Städte aufgenommen worden», sagte Gemeinderätin Franziska Teuscher, Direktorin für Bildung Soziales und Sport in Ihrer Begrüssungsrede zur Eröffnung des 8. städtischen Altersforums im Berner Kornhausforum. «Das macht uns stolz und verpflichtet uns, sorgfältig mit dem Erreichten umzugehen und dieses weiterzuentwickeln.» Den inhaltlichen Auftakt zum Altersforum machte der Autor und Soziologe Peter Gross. Er hinterfragte stereotype Altersszenarien und präsentierte den Zuhörenden eine andere Sicht auf das Alter als «letzten Lebensabschnittspartner».

Handfeste Fragen
Einsamkeit im Alter muss nicht sein: In einem Workshop diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie Einsamkeit vermieden werden kann. Zudem skizzierten Fachleute Wege, wie Betroffene aus der Einsamkeit herausfinden. Ein weiterer Workshop nahm sich der Frage an, wie der Umgang im Alltag mit an Demenz erkrankten Personen konkret aussehen kann.

Eine breite Palette an Möglichkeiten, um nach der Pensionierung aktiv und engagiert zu bleiben, lernten die Teilnehmenden in einem dritten Workshop kennen.

Finanzierung des Alters
Fachpersonen diskutierten am Nachmittag anlässlich eines Podiums über das Thema «Finanzierung des Alters». Die Gesprächsrunde befasste sich mit der Einkommenssicherheit im Pensionsalter, fragte nach der Berechtigung von Altersboni, beleuchtete die Thematik Erben und Vererben und thematisierte die Wohnsituation im Alter.

Bewährte Zusammenarbeit
Das Altersforum wird alljährlich vom Alters- und Versicherungsamt der Stadt Bern initiiert und zusammen mit allen grossen Altersorganisationen der Stadt sowie engagierten Seniorinnen und Senioren vorbereitet. Das Altersforum findet alle zwei Jahre statt und richtet sich an alle interessierte Seniorinnen und Senioren und Fachpersonen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zum Altersforum und zum Thema Älter werden sind unter www.bern.ch/ava zu finden.

Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentBegrüssungsrede Franziska Teuscher 19.05.2015 84.5 KB
Datei PDF documentRede Peter Gross Älter werden 19.05.2015 69.3 KB
Datei PDF documentPräsentation Einsamkeit Via Altersforum 2015 19.05.2015 821.8 KB
Datei PDF documentPräsentation benevol Altersforum 2015 19.05.2015 474.7 KB
Datei PDF documentProgrammflyer Altersforum 2015 19.05.2015 942.9 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile