Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. Juni 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Es ist was los im Quartier – 8. Berner Umwelttag

Sind Insekten die Nahrung der Zukunft oder bleiben Sie doch lieber beim Gemüse vom eigenen Balkon? Fragen wie diese und viele weitere Themen kommen am Samstag, 4. Juni 2016 im Rahmen des Berner Umwelttags auf den Tisch.

Logo Umwelttag

Wie die nachhaltige Ernährung der Zukunft aussehen könnte, wird im alten Tramdepot Burgernziel thematisiert. Im Breitenrain sind Setzlinge für Balkongärten erhältlich, wer Bedarf hat, sollte einen Topf mitbringen! In Berns Westen können die Besucherinnen und Besucher auf zwei Führungen die Tier- und Pflanzenwelt entdecken. Eine davon ist speziell für Kinder. Um defekte Spielsachen und Geräte kümmern sich Profis im Repair-Café im Chinderchübu am Monbijoupark. Nicht mehr gebrauchte Kleider werden im Bienzgut und im Innenhof der Unitobler getauscht und liebgewonnene und praktische Gegenstände suchen an verschiedenen Standorten neue Besitzer. Alte Velos, fahrtüchtig oder nicht, werden von «velafrika» entgegengenommen.

Was in einem Quartier alles so getauscht und geteilt wird, zeigen Bewohnerinnen der Lorraine. Dort erfahren Besucherinnen und Besucher auch, wie sie Teilhaber einer Berner Solaranlage werden, die in den nächsten 20 Jahren für sie Strom produzieren wird. Weitere Informationsstände sind vor Ort, Dark Sky Switzerland informiert zum Beispiel über den Schutz des Nachthimmels. Das und mehr wird am Berner Umwelttag in den Quartieren geboten.

Koordiniert von der Stadt, getragen von den Bernerinnen und Bernern

Bewohnerinnen und Bewohner aller Quartiere haben zum achten Mal ein attraktives Programm für den Berner Umwelttag zusammengestellt. Mit den unterschiedlichen Aktivitäten in den Stadtteilen setzen sich alle für einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt ein. Die Fachstelle Lokale Agenda 21 der Stadt Bern koordiniert den Anlass.

 

Weitere Informationen zum Umwelttag finden Sie unter: www.bern.ch/umwelttag

Einige Rosinen die am Berner Umwelttag gepickt werden können:

10 bis 16.30 Uhr  Anbauen und Wegwerfen von Lebensmitteln
Tramdepot Burgernziel: Wie kann man nachhaltiger essen? Gastronomen, Gartenprofis und Lebensmittelretter stellen am Umwelttag ihre Produkte und Projekte vor. Mit Insektendegustation und Programm speziell für Kinder.
10 bis 15 Uhr  Tauschen – Spielen – Schnabulieren  
Innenhof Unitobler: Am Bring- und Holtag und am Goldentrash Kleidertausch neue Lieblingsstücke gegen nicht mehr Gebrauchtes tauschen, Spiele aus Recyclingmaterial testen und basteln und der Musik lauschen. Auch für Stärkung ist gesorgt, leckeres Curry und fruchtig-süsse Smoothies spenden wieder Kraft.
11 bis 18 Uhr Sunraising – Die Berner Solardach-Challenge
Lorrainepark: Interessierte können Teilhaber einer Solaranlage auf einem Berner Hausdach werden und in den nächsten 20 Jahre eigenen Strom produzieren.

Dokumente

Dokumente
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentFlyer Umwelttag (PDF, 1,3 MB) 01.06.2016

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile