Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. September 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Gemeinderat genehmigt formale Tarifanpassung

Fünf Prozent Biogas im Erdgas-Standardprodukt

Der Gemeinderat hat die von Energie Wasser Bern (ewb) beantragte formale Anpassung am Tarif für Erd- und Biogaskunden genehmigt. Entsprechend passt die Geschäftsleitung von Energie Wasser Bern per 1. Oktober 2013 das Standardprodukt für die Erdgaskundinnen und -kunden an. Dieses enthält neu 5 Prozent Biogas.

Das Biogas im Erdgasnetz von ewb stammt aus der ARA Bern, die ihre Produktionskapazitäten weiter ausgebaut hat. Damit steht ewb eine grössere Menge des CO2-neutralen Biogases zur Verfügung, was sich positiv auf die CO2-Reduktionsziele der Stadt Bern auswirkt. Per 1. Oktober 2013 passt Energie Wasser Bern das Standardprodukt für die Erdgaskundinnen und -kunden an. Dieses enthält neu einen Biogasanteil von 5 Prozent. Der Arbeitstarif für Erdgas sowie der Zuschlag für Biogas bleiben unverändert. Durch die Beimischung von 5 Prozent Biogas erhöht sich der Arbeitstarif des Standardprodukts um 0.48 Rappen pro Kilowattstunde. Das Produktangebot bleibt unverändert. Es ist auch weiterhin möglich, den Biogasanteil auf 20 oder 100 Prozent zu erhöhen.

Die Grundgebühr, beziehungsweise der Leistungstarif sowie die Abgaben und Leistungen an das Gemeinwesen bleiben für die Tarifkunden ebenfalls unverändert. Bei einem durchschnittlichen, jährlichen Bezug von 10‘000 Kilowattstunden für das Heizen einer 4½-Zimmerwohung resultieren aus der Anpassung des Standardprodukts Mehrkosten von rund 4 Franken im Monat. Auf das ganze Versorgungsgebiet gesehen steht demgegenüber eine Reduktion des CO2-Ausstosses von insgesamt rund 5’000 Tonnen CO2 pro Jahr.

 

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile