Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Februar 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Gastronomie für Eis- und Wasseranlagen gesichert

Immobilien Stadt Bern hat die Verhandlungen für die Neuverpachtung der Gastronomiebetriebe in städtischen Eis- und Wasseranlagen erfolgreich abgeschlossen: Neue Betreiber sind ein Team aus Partnern der Bonsoir GmbH sowie die Burgunder Bar GmbH.

Immobilien Stadt Bern hat sämtliche Pachten für Gastronomiebetriebe in den städtischen Eis- und Wasseranlagen vergeben: Neuer Betreiber der drei Restaurants im Wylerbad, im Schwimmbad Weyermannshaus sowie im Familienbad Ka-We-De wird ab Saisonbeginn 2017 ein Team aus Partnern der Bonsoir GmbH sein. Das Team verfügt über breite Erfahrung im Gastronomiegeschäft. Die Verträge für alle drei Restaurants wurden für die Dauer von drei Jahren abgeschlossen.

Bereits im zweiten Halbjahr 2016 konnte die Burgunder Bar GmbH als neue Betreiberin der Gastronomie im Lorrainebad verpflichtet werden. Die Neuausschreibung der Pachten für die Gastronomiebetriebe in den städtischen Eis- und Wasseranlagen wurde notwendig, weil die momentane Betreiberin den Vertrag auf Frühling 2017 gekündigt hatte.

 

Betreiberteam aus Partnern der Bonsoir GmbH

Ab Mai 2017 übernehmen Didier Steiner, Marco Belz und Christoph Haller die Restaurantbetriebe in den Eis- und Wasseranlagen Ka-We-De und Weyermannshaus sowie im Wylerbad. Die drei sind seit 2009 Partner bei der Bonsoir GmbH, die den Club Bonsoir in der Aarbergergasse betreibt und die Mehrheit am Kung Fu Burger Restaurant hält.

Offiziell betrieben werden die Restaurants im Wylerbad, im Schwimmbad Weyermannshaus sowie im Familienbad Ka-We-De von der eigens gegründeten Berner Badi Beizli GmbH, die zu 100 Prozent im Besitz der Bonsoir GmbH ist.

Die kurzfristige Übernahme erlaubt keine umfangreiche Konzeptanpassung der Pachtbetriebe im 2017. Die Betreiber wollen zunächst das Essens- und Getränkeangebot ausgewogener, saisonaler, lokaler und grundsätzlich qualitativ hochstehender gestalten. Auf Basis der Erfahrungen im kommenden Sommer sollen die einzelnen Betriebe und deren Angebot danach publikums- und quartiergerecht weiterentwickelt werden.

Direktion für Finanzen, Personal und Informatik

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile