Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Juli 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Standort 50m-Schwimmhalle

Gemeinderat setzt auf Länggasse – weitere Abklärungen laufen

Der Gemeinderat will die neue 50m-Schwimmhalle im Länggassquartier realisieren. Weitere Abklärungen für die beiden möglichen Standorte Neufeld und Mittelfeld sind am Laufen. Ein definitiver Entscheid soll im Herbst fallen. Aufgrund der Ergebnisse der Testplanung scheidet das Gaswerkareal als möglicher Standort für die 50m-Schwimmhalle aus.

Der Bau einer 50m-Schwimmhalle ist seit 2009 ein Legislaturziel des Gemeinderats. Der definitive Standortentscheid und die Einleitung des Projektierungsverfahrens stehen nun kurz bevor. Ob Mittelfeld oder Neufeld, beide Standorte zeichnen sich durch eine hervorragende Lage aus: In der Stadt Bern gibt es keine anderen Standorte für eine 50m-Schwimmhalle, die so peripher und doch so nahe beim Stadtzentrum gelegen sind. Sie sind bestens erschlossen und liegen mitten in einem wachsenden Quartier, das schon heute ein dichtes Sportangebot aufweist. Die hintere Länggasse bildet eine Art Sportcampus, wo Synergien wie gemeinsame Garderobenanlagen oder Gastronomiebetriebe unter den einzelnen Sportanlagen zum Tragen kommen könnten.

Abwägen zwischen Vor- und Nachteilen
Am Standort Mittelfeld könnte quasi auf der «grünen Wiese» (entlang der Neubrückstrasse) gebaut werden, das heisst, es fände kein Verdrängungseffekt von bestehender Sportnutzung statt. Das Mittelfeld gehört der Betriebskommission des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik und ist im Nutzungszonenplan als Zone für öffentliche Nutzung festgelegt. Ein Nachteil dieses Standorts: Für die geplante Überbauung ginge durch die 50m-Schwimmhalle Fläche für Wohnungsbau verloren. Der Gemeinderat behält die Option einer 50m-Schwimmhalle am Standort Mittelfeld für die öffentliche Planauflage bei.

Das Neufeld wird bereits heute intensiv vom Sport genutzt. Als mögliche Standorte stehen das Gelände bei der alten Buswendeschlaufe, das Rasenfeld Nord hinter dem Stadion sowie der Rasenplatz beim Gymnasium im Vordergrund. Alle drei Varianten bedingen jedoch zusätzliche Abklärungen. Der Standort des Rasenplatzes beim Gymer Neufeld erforderte das Einverständnis des Kantons. Für die durch die 50m-Schwimmhalle verdrängten Sportnutzungen müssten Ersatzstandorte gefunden werden; der Gemeinderat hat hierzu eine Studie in Auftrag gegeben.

Die Kosten für die 50m-Schwimmhalle bewegen sich bei allen Varianten gemäss Grobschätzungen in der Grössenordnung von 65 bis 73 Millionen Franken.

Gemeinderat beschliesst Verzicht auf Standort Gaswerkareal
Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 2. Juli 2014 Kenntnis genommen von den Ergebnissen der Testplanung Gaswerkareal. Die beteiligten Planungsbüros halten übereinstimmend fest, dass die Aufgabenstellung mit genügend Wohnanteil, ausreichend Grünraum und einer 50m-Schwimmhalle auf dem Gaswerkareal im Marzili kaum befriedigend gelöst werden kann. Auch die Frage der Verkehrserschliessung ist nach wie vor ungelöst. Der Gemeinderat hat vor diesem Hintergrund beschlossen, das Gaswerkareal als möglichen Standort einer Schwimmhalle aufzugeben und sich auf den Standort Länggasse zu konzentrieren. Der Gemeinderat beabsichtigt, in der zweiten Jahreshälfte 2014 den definitiven Standortentscheid zu treffen.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentStandortstudie Mittelfeld 02.07.2014
Datei PDF documentStandortstudie Neufeld 02.07.2014

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile