Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. September 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Stadt Bern gegen Rassismus

Jetzt Vorschläge für die 6. Aktionswoche einreichen

Menschen werden aufgrund ihres Aussehens, ihres Namens, ihrer Religionszugehörigkeit oder ihrer Sprache als Fremde wahrgenommen und entsprechend kategorisiert. Die 6. Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus befasst sich mit der Problematik, die aus solchen Verhalten heraus entstehen kann. Bis am 31. Oktober können Vorschläge für die Aktionswoche eingereicht werden. Am 14. September findet eine Impulsveranstaltung für Interessierte statt.

Wer in Bern lebt, gehört zu Bern – im Alltag erfahren aber viele Menschen oft das Gegenteil: Sie müssen sich dafür rechtfertigen hier zu leben oder müssen erklären, dass sie hier geboren sind. Dies führt teilweise zu Ungleichbehandlungen und Ungerechtigkeiten bis hin zu Rassismus. Deshalb befasst sich die 6. Aktionswoche mit Fragen von Zugehörigkeit und Fremdheit. Die Antirassismus-Aktionswoche findet vom 18. bis 24. März 2016 statt.

Alle Interessierten, die sich beteiligen möchten, aber noch keine konkreten Ideen haben oder ihre Vorschläge mit den Organisatorinnen besprechen möchten, sind herzlich an eine Impulsveranstaltung eingeladen. Sie findet am 14. September, um 18 Uhr, an der Effingerstrasse 21 statt.

Vorschläge einreichen
Bis zum 31. Oktober nimmt das Kompetenzzentrum Integration (KI) Vorschläge für Aktivitäten und Projekte während der 6. Aktionswoche entgegen. Angesprochen sind Vereine, Non- Profit-Organisationen, Firmen, religiöse Gemeinschaften, Schulen, Sportklubs, Kulturveranstalter und weitere Interessierte. Die Stadt unterstützt Organisationen, die eine Aktivität durchführen, mit bis zu 2000 Franken. Entsprechende Gesuche können ebenfalls beim KI eingereicht werden.

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile