Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. November 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Wechsel im Jugendamt

Jürg Haeberli übergibt Jugendamts-Leitung an Alex Haller

Jürg Haeberli, Leiter des Jugendamtes, geht nach 36 Jahren bei der Stadtverwaltung Bern frühzeitig in Pension. Sein Nachfolger ist sein bisheriger Stellvertreter Alex Haller, der per 1. Dezember 2013 die Leitung des Jugendamtes übernimmt.

Seit 1977 hat Jürg Haeberli für die Stadtverwaltung Bern gearbeitet, davon die meiste Zeit im Jugendamt, dessen Leitung er 2001 übernommen hatte. «Jürg Haeberli hat – neben der grossen Erfahrung in der Verwaltung – ein ausgeprägtes politisches Gespür», sagt Gemeinderätin Franziska Teuscher über Jürg Haeberli. Sie ist als Direktorin für Bildung, Soziales und Sport seine Vorgesetzte: «Und er hat die grosse Fähigkeit, mit den unterschiedlichsten Menschen einen guten Umgang zu pflegen.»

Vom Gaskessel bis zu den Betreuungsgutscheinen
Jürg Haeberli hat sich seit den achtziger Jahren stark für den Auf- und Ausbau der offenen Kinder- und Jugendarbeit engagiert. Auch die Drogenpolitik der Stadt Bern und die Gespräche mit der Reitschule hat Jürg Haeberli während Jahren mitgeprägt. In seiner Amtszeit hat die Stadt Bern das Team PINTO (Prävention, Intervention, Toleranz) eingeführt, welches bei Nutzungskonflikten im öffentlichen Raum vermittelt. Auch der massive Ausbau der familienergänzenden Tagesbetreuung in der Stadt Bern sowie – in jüngster Zeit – der Systemwechsel zu den Betreuungsgutscheinen fallen in seine Amtszeit.

Bisheriger Stellvertreter wird Leiter
Per 30. November 2013 lässt sich Jürg Haeberli vorzeitig pensionieren. Die Leitung des Jugendamtes übernimmt per 1. Dezember 2013 Alex Haller. Er war bisher Stellvertreter von Jürg Haeberli und führte seit 1999 den Bereich Kinder und Jugendförderung im Jugendamt. Davor arbeitete der ausgebildete Lehrer als Sozialpädagoge und leitete ein Tagesheim in Bern. Alex Haller hat ein Nachdiplomstudium in Public Management absolviert und als Executive Master of Business Administration abgeschlossen.

 

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile