Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. November 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Umweltmanagement

Kompetenzzentrum Integration gewinnt Umweltpreis

Die Umweltbeauftragten der Berner Stadtverwaltung zeichnen das Kompetenzzentrum Integration mit dem Umweltpreis 2013 aus. Das Projekt «Team Sauber Bernmobil» hat die Jury überzeugt.

Seit sieben Jahren sammeln Asyl Suchende in den Trams und Bussen sowie an den Haltestellen von Bernmobil den Müll ein. Rund 30 Tonnen kommen so jedes Jahr zusammen. Der Abfall wird anschliessend fachgerecht getrennt. 2012 konnten 87 Prozent der gesammelten Stoffe dem Recycling zugeführt werden. Möglich macht diese Leistung das «Team Sauber Bernmobil», ein Arbeitstrainingsprogramm für Asyl suchende Menschen des Kompetenzzentrums Integration der Stadt Bern. Gestern haben Richard Kalonji-Tshimona, Kenfe Msgena und Tzehaye Haile – stellvertretend für das 30-köpfige Team der Programmteilnehmenden – aus den Händen von Gemeinderat Reto Nause den diesjährigen Umweltpreis in der Stadtverwaltung erhalten. Als Belohnung gibt es einen Beitrag an die Teamkasse und eine Urkunde. Nominiert für den Preis waren auch der Schulzahnmedizinische Dienst sowie die Stadtbauten Bern.

 

18 vorbildliche Projekte seit 2009

Der Umweltpreis in der Stadtverwaltung wurde 2009 vom Amt für Umweltschutz initiiert. Er wird im Zweijahresrhythmus vergeben. Prämiert werden Projekte aus der Stadtverwaltung sowie von Bernmobil, Energie Wasser Bern und Stadtbauten Bern, die nachweislich zu einer besseren Umweltbilanz der Stadt beitragen sowie Vorbildcharakter haben. Für die bisherigen drei Austragungen sind insgesamt 18 Projekte eingereicht worden.

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet
DateiÜbergabe des Umweltpreises an Kompetenzzentrum Integration 06.11.2013

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile