Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Dezember 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Sanierung der Abwasseranlagen

Kredit für die Kanäle im Breitenrain

Die Abwasseranlagen im Breitenrainquartier sind zu einem grossen Teil über 100-jährig und müssen saniert werden. Um Mehrfacheingriffe in denselben Strassenabschnitten zu vermeiden, wird die Sanierung der Abwasseranlagen mit den beiden Grossprojekten Tram Region Bern und Sanierung Gleisanlagen Breitenrain koordiniert. Dies bedingt, dass bereits im Frühling 2015 im Viktoriarain der Bau der neuen Abwasseranlagen beginnen kann. Für diese 1. Etappe unterbreitet der Gemeinderat dem Stadtrat eine Kreditvorlage.

Die zirka 160 Meter lange Mischwasserleitung vom Kasernenareal bis zum Breitenrainplatz wurde 1877 erstellt und ist heute in baufälligem Zustand. Sie ist der älteste Abschnitt des Kanalisationssystems im Breitenrainquartier und hat ihre technische Lebensdauer von 80 Jahren um fast 70 Prozent übertroffen. Die meisten andern Kanäle im Breitenrain sind ebenfalls über 100-jährig und müssen deshalb erneuert bzw. ersetzt werden.

Microtunneling statt offene Gräben
Die sanierungsbedürftigen Abwasserkanäle befinden sich im Breitenrainquartier zu einem grossen Teil in Tiefen zwischen vier und sieben Metern unter dem Boden und damit deutlich unterhalb der übrigen Versorgungsleitungen. Zudem liegen sie in Strassen, die der Erschliessung des Quartiers dienen und durch Tram oder Bus befahren werden. Würden diese Leitungen auf konventionelle Art und Weise ersetzt, indem ein Graben aufgerissen würde, käme es zu grossen Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens im Breitenrainquartier (Lärm, Strassensperren, Tramersatz, usw.). Für die Sanierung soll deshalb die Methode des sogenannten «Microtunneling» zur Anwendung kommen. Dazu werden jeweils für einen längeren Abschnitt ein Start- und ein Zielschacht gegraben. Ausgehend vom Startschacht wird mit einer ferngesteuerten Bohrmaschine ein Tunnel in Richtung des Zielschachts ausgebrochen. Auf diese Weise kann an der Oberfläche auf weitere grosse Eingriffe verzichtet werden.

Koordination mit Grossprojekten
Damit die Sanierung der Abwasseranlagen im Breitenrainquartier optimal mit dem Projekt Tram Region Bern koordiniert werden kann (dessen Baubeginn für 2015 vorgesehen ist), muss der Kanal im Abschnitt zwischen dem Viktoriarain und der Moserstrasse bereits ab Frühling 2015 erneuert werden. Für die Ausführung dieser ersten Etappe und der Projektierung der Abwasseranlagen im gesamten Breitenrainquartier beantragt der Gemeinderat dem Stadtrat nun einen Kredit von 6,25 Millionen Franken. Der Kredit für die Umsetzung der zweiten Etappe wird den Stimmberechtigten 2015 zusammen mit dem Kredit für die Sanierung der Gleisanlagen Breitenrain unterbreitet.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentVortrag Kredit Abwasseranlagen Breitenrain 18.12.2013

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile