Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Mai 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachricht des Gemeinderats

Kredit für Regenrückhaltebecken neben dem Inselspital

Neben der Kreuzung Ziegler- / Laupen- / Freiburgstrasse plant das Inselspital einen Neubau für ein nationales Zentrum für «translationale Medizin». In unmittelbarer Nähe zu diesem Neubau befindet sich ein im Jahr 1974 erbautes unterirdisches Regenrückhaltebecken der städtischen Kanalisation. Das Rückhaltebecken ist rund 40 Meter lang, 19 Meter breit und sieben Meter hoch und weist ein Fassungsvermögen von rund 6200 Kubikmetern auf. Es speichert das Wasser bei starkem Regen und trägt damit zur Entlastung der Kanalisation bei. Das Rückhaltebecken muss insbesondere statisch verbessert werden. Für die nötigen baulichen Massnahmen hat der Gemeinderat zuhanden des Stadtrats eine Kreditvorlage über 3,9 Millionen Franken verabschiedet. Mit Blick auf den ab 2017 geplanten Neubau für das nationale Zentrum des Inselspitals hat die Sanierung des Regenrückhaltebeckens eine hohe Dringlichkeit: Die Arbeiten im Innern des Beckens müssen bis Ende 2016 abgeschlossen sein, die Aussenarbeiten können mit den Arbeiten am Neubau koordiniert werden.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile