Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. August 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten des Gemeinderats

Befristete Mitwirkung bei der Fondation CH2048
Der Gemeinderat hat beschlossen, für vorerst zwei Jahre bei der Fondation CH2048 mitzuwirken. Die Stiftung, der auch Basel und Zürich angehören, bezweckt die Erarbeitung und Lancierung von Politikentwicklungsprojekten im Interesse einer global wettbewerbsfähigen und verantwortlichen Schweiz. Im Jahr 2016 will der Gemeinderat Bilanz ziehen und über die Weiterführung der Zusammenarbeit entscheiden. Im Stiftungsrat wird Stadtpräsident Alexander Tschäppät Einsitz nehmen. Den Mitwirkungsbeitrag von 25'000 Franken für zwei Jahre leistet die Stadt Bern über Realleistungen: Sie wird Gastgeber der dreimal jährlich stattfinden Stiftungsratssitzungen und Organisatorin einer jährlichen Feier der Stiftung. Der Gemeinderat verspricht sich von der Stiftung gute und nachhaltige Impulse, die dank der Vernetzung des Stiftungsrates mit der Politik das nötige Gewicht haben.

Kredit für die Weiterführung des geografischen Informationssystems
Die Berner Stadtverwaltung betreibt ein umfassendes geografisches Informationssystem (GIS). Dieses wird von vielen städtischen Dienststellen zur Erfassung und Verwaltung ihrer raumbezogenen Daten täglich eingesetzt. Mit räumlichen Analysen und grafischen Auswertungen werden wichtige Entscheidgrundlagen geschaffen. Ende 2014 läuft der bisherige Vertrag für die Nutzung der entsprechenden Software-Lizenzen aus. Damit die städtische GIS-Infrastruktur auch zukünftig genutzt und unterhalten werden kann, beantragt der Gemeinderat dem Stadtrat einen Kredit von 999'000 Franken für die Verlängerung des Software-Lizenzvertrages vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2019.

Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentVortrag GIS Bern Enterprise License Agreement 28.08.2014 134.0 KB

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile